Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Erste Päckchen für Hilfsaktion

Anklam Erste Päckchen für Hilfsaktion

Herbsttreffen der Ostpreußen in Anklam

Anklam. Knapp 400 Gäste, darunter viele aus Greifswald und Umgebung, kamen zum Herbsttreffen der Ostpreußen ins Anklamer Volkshaus am Wochenende. Die Veranstalter vom Bund der Vertriebenen in Vorpommern um Manfred Schukat hatten wieder ein abwechslungsreiches Programm für die vorwiegend älteren Herrschaften auf die Beine gestellt.

 

OZ-Bild

Zu Gast in Anklam: Das Ensemble „Russisches Lied“.

Quelle: Foto: Gesa Bierwerth

Mitorganisator Friedhelm Schülke nahm das Erntedankfest zum Anlass, um allgemein über Dankbarkeit nachzudenken. Er hob die Freude und Dankbarkeit über das seit nun bald drei Jahrzehnten wiedervereinte Deutschland und über vielfältige Kontaktmöglichkeiten in die alte Heimat hervor. Eine große Erntedankkrone schmückte den Saal.

Landtagsvizepräsidentin und Mitglied des Kreistages Vorpommern-Greifswald Beate Schlupp (CDU) erzählte von ihren ostpreußischen Wurzeln sowie den zahlreichen Reisen, die sie privat und als Politikerin nach Polen unternommen hat. Der kürzlich in den Bundestag gewählte Philipp Amthor (CDU) wusste ebenfalls familiäre Verbindungen nach Ostpreußen herzustellen. Er erklärte zudem, dass er sich fortan in einer Arbeitsgruppe für Vertriebenen- und Aussiedlerfragen innerhalb der CDU-Bundestagsfraktion engagiert. Ansporn für diesen Einsatz sei auch die aktive Vertriebenenarbeit in seinem vorpommerschen Wahlkreis. Für Unterhaltung sorgte das Ensemble „Russisches Lied“ aus Königsberg. Die Folklore-Truppe beeindruckte mit Stimmgewalt und einem Repertoire aus deutschen und russischen Liedern.

An wohltätige Zwecke wurden ebenfalls gedacht: Erste Päckchen für die alljährliche Weihnachtsaktion stapelten sich bereits im Saal. Wer noch ein Päckchen für bedürftige Landsleute im Memelland packen will, kann diese zum Adventstreffen am 3. Dezember von 11 bis 17 Uhr im Anklamer Volkshaus mitbringen. Die Pakete im Wert von zehn bis 15 Euro mit Kaffee, Tee oder Süßigkeiten dürfen keine leicht verderblichen Lebensmittel enthalten. Pünktlich zu Weihnachten liefern Manfred Schukat und Friedhelm Schülke die Geschenke im ehemaligen Ostpreußen ab.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
#MeToo»-Debatte
Die Generalsekretärin der Bundes-SPD, Katarina Barley, will härtere Gesetze gegen sexualisierte Gewalt.

Am Anfang waren die Missbrauchsvorwürfe gegen Hollywood-Mogul Harvey Weinstein. Darauf folgte die „#MeToo“-Debatte, in der Frauen in aller Welt von negativen Erfahrungen berichten. Dass auch die deutsche Politik nicht frei von Sexismus ist, berichten jetzt führende SPD-Frauen.

mehr
Mehr aus Ostvorpommern
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.