Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Ferienkids werden Junior-Ranger

Gützkow Ferienkids werden Junior-Ranger

Schnitzen, wandern, Umweltkunde: 40 Schüler lernen in Gützkow die Natur schätzen

Voriger Artikel
Vineta-Truppe sorgt für den Nachwuchs
Nächster Artikel
Eine Ortsumgehung für Lühmannsdorf

Die Kinder haben aus Stöcken und Kanistern ein doch ziemlich wackeliges Floß gebaut. Nasse Füße hat aber niemand bekommen.

Quelle: kl

Gützkow. Gar nicht so einfach: Weder das Auf- oder Absteigen noch das Abstoßen und Lenken mit langen Stöcken sieht sonderlich elegant aus. Aber darauf kommt es auch nicht an.

Die Kinder, die zurzeit am dritten Naturpark-Feriencamp in Gützkow teilnehmen, haben trotzdem ihren Spaß auf ihrem Floß Marke Eigenbau.

Im Wald gesammelte Stöcke haben sie mit Band zusammengeknotet und ein paar Kanister druntergeschnallt. Einige Meter auf der Swinow fahren sie damit auf und ab. Freudig werden sie am Ufer von anderen Kindern in Empfang genommen, die es kaum erwarten können, selbst aufs wackelige Gefährt zu steigen. Und sollte es weder vor- noch rückwärtsgehen, dann zieht der durchs Wasser watende Betreuer Oliver die Kinder einfach ein Stück weiter.

40 Kinder sind es insgesamt. Sie kommen aus Hamburg, Berlin und Vorpommern. „Wir haben sie in vier Gruppen aufgeteilt, um besser mit ihnen arbeiten zu können“, sagt Umweltpädagogin Elisa Domke aus Lassan, die dieses und weitere Camps leitet. Träger der Ferienveranstaltung ist der Förderverein des Naturparks „Flusslandschaft Peenetal“. Domkes Gruppe schnitzt Löffel aus Baumrinde, die anderen sind im Wald und lassen sich über das Thema Jagd aufklären. Außerdem haben die Kids schon in einem schwimmenden Labor gearbeitet, eine Nachtwanderung gemacht und Schmetterlinge untersucht. „Das macht am meisten Spaß“, findet Simon Schöne aus Berlin, der schon im vergangenen Jahr dabei war. „Damals hatten die Teilnehmer einen östlichen Kaisermantel gefangen“, sagt Domke. Diese Schmetterlingsart war bis dato in der Region noch nicht nachgewiesen. „Die Kinder haben damit sogar einen Teil zur Wissenschaft beigetragen.“

Am Ende des Camps gibt es einen kleinen Test. Wer in der Woche gut aufgepasst hat und genügend Punkte bekommt, darf sich dann Junior-Ranger nennen. kl

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Groß Ernsthof
Mitarbeiterin Marianne John zeigt eine der Bienenweiden nahe Wolgast. Blumen zu pflücken ist nicht gestattet.

Landwirt aus Groß Ernsthof legt Sonnenblumenstreifen für Bienen an / Vorbeikommende Autofahrer schnippeln Pflanzen regelmaßig ab

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Ostvorpommern
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.