Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Feuershow am Strand von Zinnowitz

Zinnowitz Feuershow am Strand von Zinnowitz

Extravagante Pyro-Musicals und eine Licht- und Lasershow sollen begeistern

Voriger Artikel
Friedenskonzert an historischem Ort
Nächster Artikel
Rat unterstützt Kirchsanierung in Groß Kiesow

Effektvolle Farbenpracht: Zu sehen morgen auf Usedom.

Zinnowitz. Feurig wird es morgen ab 17 Uhr am Strand von Zinnowitz: Hier wetteifern dann deutsche Pyrotechniker.

Geboten werden extravagante Pyro-Musicals, die den Abendhimmel verzaubern sollen. Warmer Goldregen, farbenprächtiges Höhenfeuerwerk sowie Spezialeffekte sollen das Publikum begeistern. Dazu gibt es ein Rahmenprogramm mit zwei Live-Bands sowie eine Feuershow. Zuschauer dürfen sich außerdem auf eine musiksynchrone Licht- und Lasershow des Künstlers Jürgen Matkowitz freuen. So entstehe ein harmonisches Kunstwerk aus Laserlicht, Feuerzauber und Musik, verspricht die veranstaltende Firma, A&O Pyrogames aus Magdeburg.

Das Usedomer Ostseebad ist erstmals Austragungsort des spannenden Duells um die goldene Trophäe der Feuerwerkskunst. Die großzügig angelegte Promenade und die Nähe zum Wasser der Ostsee würden tolle Spiegeleffekte mit außergewöhnlichen Farbspielen erwarten lassen, meint Sven Gundlach, Technischer Leiter der Kurverwaltung. „Wir arbeiten Hand in Hand und freuen uns auf dieses neue Highlight. Ich bin überzeugt, dass es ein großartiger Abend wird.“

Das Event wird rechts der Seebrücke, die am Sonnabend komplett gesperrt wird, ausgetragen. Zugang haben die Zuschauer – die Veranstalter rechnen mit mehreren tausend Gästen – über die Strandzugänge I, J und K. Der Strand wird auf einer Länge von etwa 150 Metern aus Sicherheitsgründen gesperrt. Das Programm mit Musik, Moderator und DJ auf einer mobilen Bühne startet gegen 17.30 Uhr; die Gäste sind via Telefon-Voting maßgeblich am Ergebnis der Pyro-Games beteiligt.

 

Tickets zum Preis von 17 Euro gibt es an der Abendkasse; Einlass ab 17 Uhr

St. Adler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Heute entscheidet die Bürgerschaft, ob das Tochterunternehmen Sophi gegründet werden darf / OZ zeigt, was dafür und dagegen spricht

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Ostvorpommern
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.