Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ostvorpommern Feuershow am Strand von Zinnowitz
Vorpommern Greifswald Ostvorpommern Feuershow am Strand von Zinnowitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 14.10.2016
Effektvolle Farbenpracht: Zu sehen morgen auf Usedom.

Feurig wird es morgen ab 17 Uhr am Strand von Zinnowitz: Hier wetteifern dann deutsche Pyrotechniker.

Geboten werden extravagante Pyro-Musicals, die den Abendhimmel verzaubern sollen. Warmer Goldregen, farbenprächtiges Höhenfeuerwerk sowie Spezialeffekte sollen das Publikum begeistern. Dazu gibt es ein Rahmenprogramm mit zwei Live-Bands sowie eine Feuershow. Zuschauer dürfen sich außerdem auf eine musiksynchrone Licht- und Lasershow des Künstlers Jürgen Matkowitz freuen. So entstehe ein harmonisches Kunstwerk aus Laserlicht, Feuerzauber und Musik, verspricht die veranstaltende Firma, A&O Pyrogames aus Magdeburg.

Das Usedomer Ostseebad ist erstmals Austragungsort des spannenden Duells um die goldene Trophäe der Feuerwerkskunst. Die großzügig angelegte Promenade und die Nähe zum Wasser der Ostsee würden tolle Spiegeleffekte mit außergewöhnlichen Farbspielen erwarten lassen, meint Sven Gundlach, Technischer Leiter der Kurverwaltung. „Wir arbeiten Hand in Hand und freuen uns auf dieses neue Highlight. Ich bin überzeugt, dass es ein großartiger Abend wird.“

Das Event wird rechts der Seebrücke, die am Sonnabend komplett gesperrt wird, ausgetragen. Zugang haben die Zuschauer – die Veranstalter rechnen mit mehreren tausend Gästen – über die Strandzugänge I, J und K. Der Strand wird auf einer Länge von etwa 150 Metern aus Sicherheitsgründen gesperrt. Das Programm mit Musik, Moderator und DJ auf einer mobilen Bühne startet gegen 17.30 Uhr; die Gäste sind via Telefon-Voting maßgeblich am Ergebnis der Pyro-Games beteiligt.

Tickets zum Preis von 17 Euro gibt es an der Abendkasse; Einlass ab 17 Uhr

St. Adler

Der Naturschutzverband WWF lässt ab Freest herrenlos in der Ostsee treibendes Fanggeschirr einsammeln

14.10.2016

Zum Abschluss des Usedomer Musikfestivals musiziert morgen Abend im Kraftwerk Peenemünde die NDR-Elbphilharmonie

13.10.2016

Das Schlossgymnasium Gützkow pflegt eine lebendige Partnerschaft mit einer Schule in Schweden

12.10.2016
Anzeige