Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ostvorpommern Japanische Delegation besucht früheren KKW-Standort
Vorpommern Greifswald Ostvorpommern Japanische Delegation besucht früheren KKW-Standort
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 06.03.2013
Lubmin

Nach der Atomkatastrophe von Fukushima interessierten sich verstärkt japanische Fernsehteams für den AKW-Rückbau bei Lubmin. Der öffentlich-rechtliche Sender NHK produziert zum zweiten Jahrestag der Reaktorkatastrophe am 11. März eine Sondersendung. „Der AKW-Rückbau in Deutschland gilt in Japan als vorbildlich“, erklärte der Reporter Ryusuke Kimora. In Lubmin werden nun zwei weitere Teams von japanischen TV-Sendern erwartet.

Auch sie planen nach Angaben der EWN Beiträge im Zusammenhang mit der Nuklearkatastrophe von Fukushima.

OZ

Zwei Monate vor Beginn der Urlaubssaison hat die Seebad-Gemeinde Lubmin neue Regelungen für Freiluftveranstaltungen und die Nutzung von Strand und Küstenwald durch Reitsportler beschlossen.

06.03.2013

Die Marina Kröslin hat für 2013 zwei Regatten angekündigt. Am 1. Juni werde das 5. Kröslin Double-Hand-Race ausgetragen, teilte Geschäftsführer Falk Morgenstern mit.

06.03.2013

Bis zu 700 Besucher werden am Sonnabend zum „Großen Frühlingstreffen der Ostpreußen“ im Volkshaus von Anklam erwartet. „Wir rechnen auch mit einstigen Flüchtlingen aus Danzig, Westpreußen, Pommern und Schlesien“, sagte Manfred Schukat vom Bund der Vertriebenen in Vorpommern.

06.03.2013