Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Katzow: Neues Haus für die Feuerwehr

Katzow Katzow: Neues Haus für die Feuerwehr

Gemeinde realisiert Vorhaben ohne Kassenkredit und Fördermittel / Richtfestfeier einen Tag vor Heiligabend

Voriger Artikel
„Tante-Emma-Laden“ ist beliebt
Nächster Artikel
Zweckverband geht gegen Angler vor

Wir bauen ohne Förderung. Darauf sind wir stolz.“ Norbert Labahn, Bürgermeister in Katzow

Katzow. Bürgermeister Norbert Labahn hat Wort gehalten: Während des Neujahrsempfangs der Gemeinde Anfang Januar verkündete er, dass die Feuerwehr des Ortes ein neues Gebäude erhält. Nun sind die Bauarbeiten direkt am Sportplatz schon in vollem Gange. „Um das Projekt verwirklichen zu können, haben wir in den vergangenen beiden Jahren insgesamt 200 000 Euro in den Haushalt eingestellt. Durch vernünftiges Wirtschaften konnten wir die Summe ermöglichen“, erläutert Labahn. Dank dieser Weitsicht braucht die Gemeinde nun für den Neubau keinen Kredit und keine Fördermittel in Anspruch zu nehmen. Vorpommern-Greifswalds Vizelandrat Jörg Hasselmann (CDU), meinte bereits im Januar anerkennend: „Mir ist keine Gemeinde im Landkreis bekannt, der so etwas heutzutage noch gelingt.“

OZ-Bild

Gemeinde realisiert Vorhaben ohne Kassenkredit und Fördermittel / Richtfestfeier einen Tag vor Heiligabend

Zur Bildergalerie

Für die 23 Mitglieder der Katzower Feuerwehr ist der Neubau das schönste Geschenk in ihrer 90-jährigen Geschichte. Katzows Wehrführer Uwe Tietböhl ist überglücklich. „Mit diesem Neubau wird unser ehrenamtliches Engagement gewürdigt. Dann haben wir vorschriftsmäßige Bedingungen, die einer modernen Wehr würdig sind, zumal auch unsere Technik in den vergangenen Jahren erneuert wurde“, betont er.

So sei vor zwei Jahren eine Tragkraftspritze für 12000 Euro angeschafft worden, vor fünf Jahren gab es bereits ein neues Fahrzeug. Tietböhl hat angesichts des neuen Feuerwehrgebäudes zudem die Hoffnung, dass sich wieder mehr junge Leute aus allen Ortsteilen der Gemeinde – dazu gehören neben Katzow auch Jägerhof, Kühlenhagen und Netzeband – für die Arbeit in der Freiwilligen Feuerwehr begeistern. Der Neubau – darauf hat der Bürgermeister mit seiner Gemeindevertretung Wert gelegt – wird ausschließlich mit einheimischen Firmen gebaut. Im September nächsten Jahres soll der Neubau feierlich eingeweiht werden. Geplant wurde das Vorhaben von Axel Heinrich – zur Freude der Katzower hat er alles kostenlos erledigt, denn auch Axel Heinrich ist Mitglied der Wehr. Noch vor Heiligabend soll es nun ein zünftiges Richtfest geben, zu dem die ganze Gemeinde eingeladen ist. „Am 23. Dezember soll auf dem Feuerwehrgebäude die Richtkrone wehen“, so Labahn, der deshalb auf einen raschen Baufortschritt hofft.

Für das jetzige alte und viel zu kleine Feuerwehrgebäude gibt es ebenfalls schon einen neuen Verwendungszweck. „Die Gemeinde möchte sich noch mal einen kleinen Traktor zulegen, den man dann für verschiedene Arbeiten einsetzen kann, auch fürs Schneefegen. In der kleinen Halle kann er gut stehen und auch die Gemeindearbeiter können dann dort Geräte abstellen bzw. sich bei schlechtem Wetter aufhalten“, erklärt der Bürgermeister. Allerdings sei das Zukunftsmusik, „erst mal müssen wir ein Vorhaben gut zu Ende bringen. Dieses Schritt-für-Schritt-Vorgehen haben wir all die Jahre so gehandhabt und konnten damit viele wichtige Projekte realisieren“, sagt Norbert Labahn.

Würdigung der Wehr

200 000 Euro – so viel Geld hat die Gemeinde in die Haushalte der Jahre 2015 und 2016 eingestellt, um den dringend erforderlichen Feuerwehrneubau zu realisieren. Die Aufnahme eines Kredites oder die Inanspruchnahme von Fördermitteln war nicht erforderlich.

23 Mitglieder zählt die Feuerwehr Katzow, viele davon sind seit Jahrzehnten dabei. Gesucht werden weitere junge Leute, die dieses wichtige Ehrenamt stärken wollen.

Cornelia Meerkatz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ribnitz-Damgarten
Zu einem Einsatz mussten Feuerwehr und Polizei in die Danziger Straße in Ribnitz ausrücken.

Feuerwehr und Polizei rücken zu besonderem Einsatz in Ribnitz-Damgarten aus.

mehr
Mehr aus Ostvorpommern
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.