Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Klappe für Familientragödie auf Usedom

Morgenitz Klappe für Familientragödie auf Usedom

Bei Morgenitz haben Dreharbeiten für einen weiteren Fernsehkrimi von der Insel begonnen

Morgenitz. Feuer im Sportboothafe, eine Segelyacht brennt. In den Flammen kommt eine Obdachlose fast ums Leben. Kommissarin Julia Thiel (Lisa Maria Potthoff) ermittelt.

Und schon sind wir mittendrin im vierten Teil der Reihe Usedom-Krimi mit dem Titel „Nebelwand“, der seit Anfang der Woche auf der Insel gedreht wird.

In einer der Hauptrollen ist auch wieder Katrin Sass als Ex-Staatsanwältin Karin Lossow mit dunkler Vergangenheit zu sehen. An ihrer Seite wie in den Teilen zuvor — ihre Filmenkelin Sophie, die von Emma Bading verkörpert wird. Regie führt wie beim ersten Teil, den rund 6,3 Millionen Fernsehzuschauer im Ersten verfolgt hatten, Andreas Herzog („Die Frau vom Checkpoint Charlie“). „Wenn man einmal damit anfängt, wird das zu seinem Baby“, begründet Herzog beim Drehtag gestern in Morgenitz seine Rückkehr. Und zwar ins „Mörderhus“ — dem Titel des Auftaktfilms der Reihe. Im Mörderhus lebt Karin Lossow, die genau in dem Haus im Affekt ihren Mann tötete. Hier, auf dem Hof von Astrid Dannegger in Morgenitz wird seit Anfang der Woche gedreht. Für Schauspielerin Katrin Sass ist Astrid Dannegger „zu einer Freundin geworden. Hier ist es so schön. Ich würde am liebsten mein Haus aus Berlin hier hinstellen“, sagt Katrin Sass in der Drehpause. Wenn sie einmal auf Usedom bauen würde, dann sollte es ein Feldsteinhaus sein. Die Insel habe sie erst durch die Dreharbeiten für die Krimi-Reihe kennengelernt.

Da hatte ihr Emma Bading, im Film Tochter der Kommissarin und Enkelin der Sass, einiges voraus. „Mit meinen Eltern war ich früher sehr oft auf Usedom im Urlaub — zumeist in Zinnowitz“, sagt die 18-Jährige. Die 11. Klasse hat sie inzwischen beendet. Das Abitur muss aber warten. „Ich konzentriere mich ganz auf die Schauspielerei“, sagt die Berlinerin, die im Usedom-Krimi im neuen Teil die große Liebe entdeckt. Bei ihrem Schwarm handelt es sich ausgerechnet um den vorbestraften Jäckie (Oskar Bökelmann), der in eine Familientragödie verwickelt ist. Ob das die TV-Mutter und Kommissarin gut findet?

Von Henrik Nitzsche

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Ostvorpommern
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.