Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Kreis erhält über 700 000 Euro zusätzlich für Kindertagesbetreuung

Pasewalk Kreis erhält über 700 000 Euro zusätzlich für Kindertagesbetreuung

Am Montagabend wurde noch im Kreistag darüber debattiert, gestern Nachmittag dann die offizielle Mitteilung aus dem Sozialministerium: Der Landkreis Vorpommern-Greifswald ...

Pasewalk. Am Montagabend wurde noch im Kreistag darüber debattiert, gestern Nachmittag dann die offizielle Mitteilung aus dem Sozialministerium: Der Landkreis Vorpommern-Greifswald erhält zusätzliches Geld für die Verbesserung der Kindertagesbetreuung. Fast 715000 Euro werden aus den ursprünglich für das Betreuungsgeld vorgesehenen Mitteln zur Verfügung gestellt. Das Betreuungsgeld sollten Familien erhalten, die ihre Kinder nicht in eine Kita geben, sondern in den ersten Lebensjahren zu Hause betreuen. Abfällig wurde es auch als „Herdprämie“ bezeichnet. 2015 erklärte das Bundesverfassungsgericht, dass die Prämie gegen das Grundgesetz verstoße.

Von dem Geld für den Kreis sollen rund 400000 Euro den Gemeinden zu Gute kommen, um die Kosten für zusätzliche Kitaplätze abzufedern. Auf Nachfrage von David Wulff (FDP) sagte Landrätin Barbara Syrbe (Die Linke), dass die Verteilung des Geldes an die Anzahl der zu betreuenden Flüchtlingskinder in den Ämtern gekoppelt werden soll.

Insgesamt erhalten die Landkreise und kreisfreien Städte in MV in diesem Jahr mehr als 4,5 Millionen Euro aus dem nicht verbrauchten Betreuungsgeld. 2017 sollen es 10,4 und ein Jahr später sogar 11,64 Millionen Euro sein.

Und noch eine Verbesserung soll es geben: Auf Initivative der CDU sollen künftig die Beiträge im Internet veröffentlicht werden, die Eltern in den kommunalen Kitas zu zahlen haben. „Wir geben den Eltern damit eine wichtige Entscheidungshilfe an die Hand“, sagte Axel Hochschild (CDU). Da sich das allerdings nicht auf dem Kita-Portal des Kreises darstellen lasse, solle der Preisvergleich künftig auf der Internetseite des Landkreises möglich sein, hieß es dazu seitens der Verwaltung.

kl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ahrenshagen-Daskow

Die Gemeinde hat einen ausgeglichenen Haushalt / Der Abbau der Schulden kommt weiter voran / Sie werden am Ende des Jahres voraussichtlich bei 1,9 Millionen Euro liegen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Ostvorpommern
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.