Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ostvorpommern Kreis lässt künstliche DNA verteilen
Vorpommern Greifswald Ostvorpommern Kreis lässt künstliche DNA verteilen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 03.05.2016
Greifswald

Um Wohnungseinbrüchen vorzubeugen, bieten Polizei, Kreisverwaltung und das Christliches Jugenddorfwerk Deutschland Bürgern eine mobile Beratung zur Eigentumssicherung an. Zum Auftakt wolle man eine limitierte Anzahl von Markierungssets an interessierte Kommunen und Privathaushalte ausgeben, teilte die Kreisverwaltung mit. Die Sets beinhalteten künstliche DNA in flüssiger Form, die mittels Tupfer an zu sichernde Gegenstände aufgetragen werde. Die farblose Flüssigkeit beinhalte eine Codierung. Komme es zu einem Wohnungseinbruch mit Diebstahl, könnten die entwendeten Gegenstände anhand ihrer Markierung mit einer Speziallampe wiedererkannt werden. Ziel sei es, eine flächendeckende Markierung im Landkreis zu ermöglichen. Daher würden die Markierungssets bis zum Jahr 2017 kostengünstig weiteren Einwohnern und Gewerbetreibenden angeboten.

OZ

Christoph Lanske aus Weitenhagen ließ Konkurrenz auf neuem Pferd hinter sich

03.05.2016

Nach Vorwürfen erklärt sich Gützkows langjährige Tafelfrau

03.05.2016

Der ASF Gribow muss sich neu ausrichten — Ende März entließ er seinen Geschäftsleiter

03.05.2016
Anzeige