Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ostvorpommern Landrat bei Diskussion zu Gemeindefusion
Vorpommern Greifswald Ostvorpommern Landrat bei Diskussion zu Gemeindefusion
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 08.11.2016

Die Allgemeine Wählergemeinschaft Neuenkirchen (AWN) lädt norgen um 19 Uhr zu einem Informationsabend in den „Stettiner Hof“, Theodor-Körner-Straße 20, ein.

Gast ist Ralf Drescher (CDU), der Landrat des Kreises Vorpommern-Rügen. Er wird über Gemeindefusion sprechen. Drescher war Bürgermeister der Gemeinde Süderholz. Unter seiner Leitung schlossen sich sieben Gemeinden des Amtes Süderholz 1999 zu einer großen amtsfreien Gemeinde zusammen.

Durch das Ende Juni in Kraft getretene Gemeinde-Leitbildgesetz sind alle Gemeinden des Landes MV aufgerufen, sich Gedanken über ihre Zukunftsfähigkeit zu machen. Damit sollen freiwillige Zusammenschlüsse angeregt werden. Ob das für Neuenkirchen sinnvoll und notwendig ist, dazu sollen sich die Bürger informieren und auf der Grundlage eine Meinung bilden können, heißt es in der Einladung. „Wir wollen Vor- und Nachteile verschiedener Konstellationen erörtern“, sagt die stellvertretende AWN-Vorsitzende Kirsten Schielke. Die Identifizierung mit der Gemeinde, zu der auch kleine Orte wie Leist, Wampen und Oldenhagen gehören, sei nach ihrer Erfahrung ein wichtiger Entwicklungsmotor. Eine Fusion mit Greifswald hält sie daher nicht für den besten Weg.

OZ

Es hat schon Tradition: das Martinsfest der Grundschule „Lütte Nordlichter“ in Dersekow. Am Freitagnachmittag ist es wieder soweit.

08.11.2016

Unternehmer aus MV beraten in Wusterhusen Wertschöpfungsmöglichkeiten / Clemens Tönnies gibt Tipps

08.11.2016

Wissenschaftler beklagen mangelnde Unterstützung durch Bildungsministerium

05.11.2016
Anzeige