Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ostvorpommern Laufschuhe an und ab geht’s
Vorpommern Greifswald Ostvorpommern Laufschuhe an und ab geht’s
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 22.04.2017

Eine der traditionsreichsten Lauf- und Radfahrveranstaltungen in Norddeutschland feiert am ersten Maiwochenende ihren 25. Geburtstag: Der Vorpommern-Duathlon in Lubmin. „Wir hoffen am 7. Mai auf zahlreiche Teilnehmer“, sagt Jürgen Kühne, Abteilungsleiter bei der HSG Uni Greifswald. Im vergangenen Frühling starteten rund 100 Frauen und Männer. „Doch es gab auch schon Jahre mit knapp 160 Teilnehmern“, berichtet Hauptorganisator Mayk Lange optimistisch.

Der Vorpommern- Duathlon feiert in diesem Jahr sein 25. Jubiläum / Zeitgleich findet am 7. Mai der Saisonauftakt in Lubmin statt

Die drei verschiedenen Distanzen, die auch jeweils als Staffel absolviert werden können, sollen sowohl Familien als auch ambitionierte Sportler anziehen. „Ein Novum in Norddeutschland war und ist die Distanz 10 Kilometer Laufen – 60 Kilometer Radfahren – 10 Kilometer Laufen“, sagt Jürgen Kühne. Diese Herausforderung sei insbesondere für Leistungssportler gedacht, erklärt der 68-Jährige und erinnert an prominente Mitstreiter in der Vergangenheit. So ging beispielsweise schon einmal der vielfache Weltmeister auf der Quadrathlon- Langstrecke (Laufen, Radfahren, Schwimmen, Paddeln), Toralf Berg, in Lubmin an den Start. Auch der mehrfache „Ironman World Champion“ Norman Stadler mischte sich einst unter die Teilnehmer. In diesem Jahr, so Kühne, habe der ehemalige Box-Weltmeister Sebastian Sylvester sein Kommen angekündigt.

Indes: Der Vorpommern-Duathlon setzt nicht nur auf große Namen. Ganz im Gegenteil: „Die Distanz 2,5 Kilometer Laufen – 15 Kilometer Radfahren – 2,5 Kilometer Laufen ist als Staffel auch gut von Wenig-Trainierten zu schaffen und soll besonders Einsteiger und Familien mit Kindern ansprechen“, sagt Organisator Mayk Lange. Eine, die sich darauf schon sehr freut, ist Edda Buth aus Lubmin. Die 47-Jährige nimmt von der ersten Stunde am Vorpommern-Duathlon teil und will nun ihren 25. Wettkampf bestreiten. „Sie ist Feuer und Flamme und hat sich gerade neue Laufschuhe gekauft“, verrät ihr Bruder Rainer Buth.

Auch Stefan Barthel aus Kemnitz, „die Seele der hiesigen Laufszene“, wie Jürgen Kühne ihn nennt, ist seit einem Vierteljahrhundert mit dabei. Als Aktiver meistert Barthel den Wettkampf alllerdings erst zum fünften Mal, organisierte er doch zuvor selbst das Sportevent, was eine gleichzeitige Teilnahme unmöglich macht. Unter seiner Leitung fand am 4. März 1993 der 1. Vorpommern-Duathlon im Seebad Lubmin statt. 20 Jahre lang hielt der heute 73-Jährige das Zepter in der Hand, bevor es Mayk Lange übernahm. „Laufen ist Entspannung“, sagt Barthel, der im Schnitt dreimal wöchentlich die Laufschuhe anzieht und daneben noch drei andere Disziplinen trainiert, damit er auch bei Triathlon- und Quadrathlon-Wettkämpfen eine gute Figur macht.

Der Duathlon in Lubmin hat sein Gesicht über die Jahre übrigens grundlegend verändert – wenn es um die technischen Hilfsmittel geht. Die Ausrüstung in den Anfangsjahren mutet heute fast kurios an, findet Abteilungsleiter Jürgen Kühne und erinnert beispielsweise an die Zeitmessung per Hand und Fahrradständer, die aus Rüststangen und später aus Holzgestellen selbst gebaut wurden. Inzwischen habe sich die Veranstaltung weiterentwickelt und könne mit Tollensetiming auf einen Partner bauen, der mittels Chip eine automatisierte Zeitmessung inklusive Auswertung und Urkundendruck zeitnah vor Ort realisiere, wertschätzt der Abteilungsleiter Triathlon/Laufgruppe der HSG Uni. Doch: Kein Sportevent ohne zuverlässige Helfer! „40 bis 50 werden es auch in diesem Jahr wieder sein, die uns als Streckenposten, Kampfrichter, Sanitäter oder anderweitig unterstützen“, lobt Lange die Mitstreiter.

Vorpommern-Duathlon und Saisoneröffnung in Lubmin

Der 25. Vorpommern-Duathlon findet am 7. Mai in Lubmin statt. Wettkampfbeginn für die Strecke 10-60-10 ist um 10 Uhr (Check in ab 9 Uhr).

Die Strecke 5-30-5 (Startzeit 11 Uhr) gilt als Duathlon-Landesmeisterschaft und Wertungslauf für den „Bike Market Cup“.

Die Strecke über 2,5-15-2,5 beginnt für die Teilnehmer um 11.15 Uhr. Die Startgelder für die unterschiedlichen Strecken liegen zwischen 15 und 65 Euro. Meldeschluss ist der 24. April über www.tollense-timing.de und am Wettkampftag von 8-9.30 Uhr.

Der erste Vorpommern-Duathlon fand am 4. März 1993 in Lubmin statt. Diese Art des Ausdauermehrkampfs entwickelte sich in den 1980er Jahren aus der Triathlon-Szene (Radfahren, Laufen, Schwimmen).

Das Seebad Lubmin feiert am 7. Mai ab 15 Uhr zugleich die offizielle Saisoneröffnung im Kurpark. Musikalisch eröffnet wird die Saison von „De Mönchguter Fischköpp“. Die drei Musiker kommen in original Mönchguter Trachten mit Schüttelbüx, Halstuch und typischer Weste daher. Mit ihrer maritimen und norddeutschen Folklore, aber auch mit ihren modernen Rhythmen sind sie ein hundertprozentiger Garant für gute Laune.

Die Volkssolidarität und auch das Theater Catering Greifswald werden an diesem Nachmittag für das leibliche Wohl in Lubmin sorgen.

Petra Hase

Mehr zum Thema

Der FC Insel Usedom spielt gegen Pasewalk 1:1 / Rot-Weiß Wolgast bleibt in der Abstiegszone

18.04.2017

Erste Anmeldephase für die Läufer endet am 30. April

19.04.2017

1500 Läufer werden erwartet. 400 Helfer sorgen für einen reibungslosen Ablauf.

20.04.2017

In Züssow wird am Sonnabend erstmals ein Flohmarkt von Kindern für Kinder veranstaltet. Organisiert wird er vom Elternverein der örtlichen Kindertagesstätte und der Grundschule.

21.04.2017

Landkreis musste im Vorjahr knapp 500 Anzeigen wegen illegaler Entsorgung von Unrat aufnehmen

21.04.2017

Ende März erhielt die Freiwillige Feuerwehr Lubmin einen neuen Mannschaftstransportwagen vom Typ Ford Transit.

20.04.2017
Anzeige