Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ostvorpommern Lebensretter-Aktion soll ausgeweitet werden
Vorpommern Greifswald Ostvorpommern Lebensretter-Aktion soll ausgeweitet werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 16.11.2016

Welche Griffe erfordert eine Herzdruckmassage? In welchem Tempo soll man drücken? Zweimal schon haben sich hunderte Laien auf dem Greifswalder Marktplatz versammelt und mit Hilfe fachkundiger Anleitung an Puppen das Retten von Leben trainiert. Organisator Prof. Klaus Hahnenkamp, Chef der Uniklinik für Anästhesiologie, und sein Team wollten erreichen, dass sich immer mehr Menschen mit Thematik und Technik auseinandersetzen, weil es jederzeit überall passieren kann, dass sie plötzlich zum Lebensretter werden müssen. Der große Zuspruch führt nun dazu, dass der Eigenbetrieb Rettungsdienst dieses Projekt in den ländlichen Raum tragen möchte, wie Vertreter im Finanzausschuss am Montag ankündigten. Denn im Falle eines Falles komme es auf jede Sekunde an. Da der Rettungsdienst aber in der Regel nicht innerhalb weniger Minuten beim Patienten sein könne, wäre es gut, wenn die Bürger wissen, in solchen Situationen zu tun ist. Bei der Vorstellung des Wirtschaftsplans wurde auch darauf hingewiesen, dass der Rettungsdienst immer mehr Einsätze zu absolvieren hat: 2014 waren es 45 000, 2015 wurden 50 000 gezählt und 2016 wird mit 53 000 Einsätzen gerechnet. FOTO: KAI LACHMANN

OZ

Mehr zum Thema

Immobilien sind derzeit bei den Deutschen als Geldanlage sehr begehrt. Sie zählen zu den wichtigsten Bestandteilen der Altersvorsorge, fast jeder Zweite nutzt dafür eine Eigentumswohnung oder ein Haus.

11.11.2016

Ohne Torrekord, aber mit der Optimalausbeute von zwölf Punkten überwintert die deutsche Nationalmannschaft in der WM-Qualifikation. Der Bremer Serge Gnabry feiert ein starkes Debüt im DFB-Dress mit drei Toren.

12.11.2016

Mitarbeiter schieben Überstunden / Lkw-Fahrer dringend gesucht

14.11.2016

Die Volkshochschule des Landkreises Vorpommern-Greifswald will ihre Entgeltordnung teilweise neu regeln.

16.11.2016

Durch die Kreisumlage will das Landratsamt acht Millionen Euro mehr abschöpfen

16.11.2016

„Ich warne davor, dieser Vorlage zuzustimmen. Sie ist nicht beschlussreif. Bei der Kommunalaufsicht kann man uns damit nicht ernstnehmen.“ Die klaren Worte des Finanzdezernenten ...

16.11.2016
Anzeige