Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ostvorpommern Lustige Kürbisse und Drachen
Vorpommern Greifswald Ostvorpommern Lustige Kürbisse und Drachen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 27.10.2017
Vermögensberaterin Irina Seehausen hatte die Kinder des Albert-Schweitzer-Familienwerks aus Wolgast zu Spiel und Spaß eingeladen. Quelle: Foto: Cm
Moeckow

Was für ein toller Ausflug: 15 Mädchen und Jungen, die vom Albert-Schweitzer-Familienwerk Wolgast betreut werden und in Einrichtungen in Züssow, Rakow und Wolgast wohnen, verlebten einen wunderbaren Nachmittag in Moeckow. Mitarbeiter der Deutschen Vermögensberatung um Irina Seehausen hatten für die Kinder viele Überraschungen vorbereitet. Auf dem Programm standen Waffeln backen, Drachen basteln und auch steigen lassen, Fußballspielen, Kartoffeldruck, Kürbisbemalung, Schminken und das Bemalen von Vogelhäuschen.

Die Vier- bis Elfjährigen hatten jede Menge Freude am bunten Programm und ließen sich an den einzelnen Stationen nicht lange bitten. Besonders bei den Gesichtern der Drachen zeigte sich die Kreativität der Kinder. Die siebenjährige Alina hätte am liebsten alle vorhandenen Farben auf ihrem Drachen verewigt. „Das ist schön hier, alle haben gute Laune“, freute sich das Mädchen. Michelle (5), Ruby und Tino (beide acht Jahre alt) hatten mächtig mit den Kürbissen zu tun. Während Tinos Frucht möglichst sehr grimmig dreinschauen sollte, damit sich alle zu Halloween fürchten, wollten die Mädchen fröhliche Gesichter zaubern. Weil so anstrengende Arbeit bekanntlich hungrig macht, gab es neben leckeren Waffeln noch gegrillte Würstchen sowie das Lieblingsgericht vieler Kinder – Nudeln mit Tomatensoße. Cool sei es gewesen, fanden die am Ende.

„Wir engagieren uns fürs Albert-Schweitzer-Familienwerk, da die Betreuer dort ausgezeichnete Arbeit mit den Mädchen und Jungen leisten und Unterstützung verdient haben“, sagt Irina Seehausen. Ihre Kollegen stimmen dem zu. Sie wollen künftig alljährlich im Herbst einen solchen Nachmittag für die Kinder aus Wolgast organisieren.

Cornelia Meerkatz

Mehr zum Thema

Einmal arm, immer arm? Die Bertelsmann-Stiftung veröffentlicht zu dieser Frage heute eine Studie.

23.10.2017

Mehr als jedes fünfte Kind in Deutschland lebt laut einer Studie der Bertelsmann-Stiftung länger als fünf Jahre in armen Verhältnissen.

23.10.2017

Mehr als jedes fünfte Kind in Deutschland lebt laut einer Studie der Bertelsmann-Stiftung länger als fünf Jahre in armen Verhältnissen.

23.10.2017

„Tausendfüßler“-Kinder pflegen nun Hauptmannsapfel / Bürgermeister bekommt ein Kaiser-Wilhelm-Bäumchen

27.10.2017

Etwa 68 000 Euro sind nötig, um die Wände zu stabilisieren / Gemeinde und Förderer sind auf Sammeltour bei Stiftungen

26.10.2017

„Wenn der Dezernent alles alleine entscheidet, brauchen wir keinen Finanzausschuss!“ Mit diesen Worten kritisiert der Usedomer Kreistagspolitiker Günther Jikeli ...

25.10.2017
Anzeige