Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ostvorpommern Paepke wieder auf seinem Sockel
Vorpommern Greifswald Ostvorpommern Paepke wieder auf seinem Sockel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 20.05.2017
Carl Paepke ist wieder da. OB Stefan Fassbinder (rechts) begrüßt seinen Vorgänger, ganz links Martin und daneben Eugen Engelmann von der Gießerei Lauchhammer, die die Büste produzierte. Quelle: Foto: Eckhard Oberdörfer

„Das ist gelungen“, kommentiert der Unikunsthistoriker Michael Lissok das wiederhergestellte Denkmal für den Bürgermeister Carl Paepke (1797 bis 1858).

Gestern begrüßten Greifswalds aktueller Oberbürgermeister Stefan Fassbinder (Grüne) und weitere Vertreter der Stadtverwaltung das Abbild des früheren Stadtobersten. Paepke schaut nun wieder auf seiner Stele auf dem nach ihm benannten Platz Richtung Gleise.

Die neue Büste für den ehemaligen Bürgermeister Carl Paepke wurde durch die 3 A Kunstguss Lauchhammer GmbH hergestellt. „Sie wiegt 50 Kilogramm“, informierte Geschäftsführer Maxim Engelmann, der mit seinem Bruder Eugen, dem Produktionsleiter der Firma, zur Übergabe nach Greifswald gekommen war. 16000 Euro hat die Neuanfertigung gekostet. Die Goldinschrift hatte der Greifswalder Manfred Schapat schon vorher erneuert.

Die Porträtbüste des „Vaters des Greifswalder Eisenbahnanschlusses“ samt Sockel wurde nach historischen Zeichnungen gefertigt. Am 12. Juli 2017, dem 150. Jahrestag der ersten Einweihung des Denkmals, soll noch die feierliche Übergabe erfolgen.

Die erste Paepke-Büste war aus Marmor. Sie musste 1869 ersetzt werden. Der Kopf war heruntergestoßen worden und zerbrach. 1886 erfolgte der zweite Ersatz durch einen Bronzeguss. Diese wurde wahrscheinlich 1942 für Rüstungszwecke eingeschmolzen.

Eckhard Oberdörfer

Mehr zum Thema

Das aktuelle Kalenderblatt für den 15. Mai 2017

15.05.2017

Das aktuelle Kalenderblatt für den 16. Mai 2017

16.05.2017

Im Stadtbild fehlen Zeugnisse und Erinnerungen an Heinkel-Zeit

18.05.2017

Innenstadtverein will Zentrum schützen / SPD-Politikerin schlägt Bildung einer Arbeitsgruppe vor

20.05.2017

Vom Anbau bis zur Ernte: Die Agrar GbR Groß Kiesow vermittelt Kindern Wissen über die Kartoffel

20.05.2017

Christdemokraten in Vorpommern-Greifswald erfahren für Vorstoß Kritik von nahezu allen Seiten

19.05.2017
Anzeige