Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ostvorpommern Polit-Posse um Eisbahn in Pasewalk
Vorpommern Greifswald Ostvorpommern Polit-Posse um Eisbahn in Pasewalk
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 13.10.2017

Wenn ein Staatssekretär und eine Landtags-Vizepräsidentin einen politischen Erfolg jeweils für sich selbst beanspruchen, dann muss es schon um etwas enorm Wichtiges gehen – oder um eine Eisbahn in Pasewalk. Diese kann nämlich bald errichtet werden. Vorpommern-Staatssekretär Patrick Dahlemann (SPD) wird dafür heute einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 50 000 Euro überreichen. „Damit haben wir ein Versprechen eingelöst. Besonders gut finde ich, dass sie ganzjährig genutzt werden kann: im Winter als Eislauffläche und im Sommer zum Skaten, Inlinerlaufen oder Basketballspielen“, lässt er mitteilen.

Doch der Greifswalder Landtagsabgeordnete Egbert Liskow (CDU) reagiert verschnupft. „Dahlemann schmückt sich mit fremden Federn“, heißt es bei ihm. „Seit vielen Jahren setzt sich die Beate Schlupp (Landtags-Vizepräsidentin – Anm. d. Red.) für dieses Projekt ein.“ Heute sei ein guter Tag für Pasewalk, aber nicht der Tag von Herrn Dahlemann.

Zu seiner Ehrenrettung muss aber gesagt werden, dass Dahlemann in seiner Mitteilung zumindest Frau Schlupp und anderen fürs Engagement dankte. So oder so: Die Pasewalker freut’s.

OZ

Auf den Spuren alter Sorten beim ersten Wildobsttag im Naturerlebnispark Gristow

13.10.2017

„Masterplan 100 % Klimaschutz“ definiert für Greifswald ehrgeizige Ziele bis zum Jahr 2050

12.10.2017

Bauarbeiten ziehen sich voraussichtlich bis 2020 hin

11.10.2017
Anzeige