Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ostvorpommern Polizei berät morgen zum Einbruchschutz
Vorpommern Greifswald Ostvorpommern Polizei berät morgen zum Einbruchschutz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 27.10.2016

Die Polizeiinspektion Anklam musste in diesem Jahr bereits 265 Wohnungseinbrüche registrieren. Sich eine Stunde für mehr Sicherheit Zeit zu nehmen und sich über Möglichkeiten des Einbruchschutzes zu informieren, ist immer sinnvoll. Viele Möglichkeiten der Vorsorge gibt es, nur welche bieten sich ganz konkret für das eigene Zuhause an? Antworten gibt morgen ein Fachmann: Polizeihauptmeister Uwe Schwerin. Von 9 bis 15 Uhr öffnet er im Polizeizentrum Anklam in der Friedländer Straße sein Kabinett, wo er anhand von Mustern Möglichkeiten des technischen Einbruchschutzes erklären kann.

Neu ist mehr Schutz durch künstliche DNA, die an Wertgegenständen angebracht werden kann. Sie kann zur Spur des Täters führen, aber meist schreckt sie den Dieb wegen extra angebrachter Warnaufkleber ab. Die morgige Beratung ist kostenlos. Uwe Schwerin ist wochentags zu erreichen:

☎ 03971 / 2 51 35 06

OZ

Die Reihe „Starke Stücke“ soll Menschen auf dem Land ins Gespräch bringen

27.10.2016

In Loitz wird eine Fachberatung angeboten

27.10.2016

Feriencamp des Kreisanglerverbandes im Majuwi / Kinder lernen Theorie und Praxis kennen

27.10.2016
Anzeige