Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ostvorpommern Rettungsdienst rüstet auf
Vorpommern Greifswald Ostvorpommern Rettungsdienst rüstet auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 04.05.2016
Modernstes Equipment an Bord: Jana Baumann-Bartz präsentiert den 20 000 Euro teuren Defibrilator. Quelle: Peter Binder
Greifswald

Der Eigenbetrieb Rettungsdienst des Landkreises Vorpommern-Greifswald erneuert seine 60 Fahrzeuge umfassende Flotte von Rettungstransportwagen erneuert.

Gestern wurden die ersten sechs neuen Modelle in diesem Jahr übergeben. Sechs weitere sollen 2016 folgen. Jeder Rettungstransportwagen kostet insgesamt 170000 Euro, die Ausstattung mache allein 60000 Euro aus.

Die Fahrzeuge werden nicht aus der klammen Kreiskasse finanziert, wie Kreissprecher Achim Froitzheim betont. „Fast der gesamte Rettungsdienst wird aus den Rücklagen der Krankenkassen bezahlt“, erklärt Froitzheim.

Alle Funktionen seien über eine moderne zentrale Bedieneinheit steuerbar. Ein digitales Funk- und Navigationssystem, so Froitzheim, modernste Überwachungsmöglichkeit der Herz-Kreislauf-Funktionen inklusive Defibrillator, wie auch technische Ausstattung zur Unterstützung der Atmung, bis hin zur kontrollierten Beatmung seien ebenfalls an Bord.

OZ

Autor Willi Passig erinnert an 29 Schriftsteller des Landes am Meer

04.05.2016

Um Wohnungseinbrüchen vorzubeugen, bieten Polizei, Kreisverwaltung und das Christliches Jugenddorfwerk Deutschland Bürgern eine mobile Beratung zur Eigentumssicherung an.

03.05.2016

Christoph Lanske aus Weitenhagen ließ Konkurrenz auf neuem Pferd hinter sich

03.05.2016