Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ostvorpommern Streit in Anklam um AfD
Vorpommern Greifswald Ostvorpommern Streit in Anklam um AfD
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 27.07.2016

In der Peenestadt gärt eine Auseinandersetzung um eine von der Partei „Alternative für Deutschland“ (AfD) geplante Wahlveranstaltung. Laut AfD hat das städtische Wohnungsunternehmen GWA die Nutzung des von ihm verwalteten Anklamer Volkshauses zugesagt. Anklams Bürgermeister Michael Galander sowie weitere Politiker sind strikt dagegen, zumal in der Wahlveranstaltung die AfD-Bundessprecherin Frauke Petry auftreten soll. „In punkto Gefahrenabwehr sowie Sicherheit der Teilnehmer und Einwohner habe ich nach wie vor erhebliche Bedenken; auch wegen möglicher Auseinandersetzungen rechts- und linksextremer Kräfte“, bekräftigt Galander.

Nach Auffassung der AfD ist die Nutzung des städtischen Gebäudes durch den Austausch von Faxen mit der GWA bereits mietrechtlich vereinbart. Galander plädiert auf eine außerordentliche Kündigung seitens des Wohnungsunternehmens, weiß aber, dass dafür sehr triftige Gründe geltend zu machen sein werden.

„In gewisser Weise ist das Kind schon in den Brunnen gefallen“, räumt Anklams Bürgermeister ein. In den nächsten Tagen werde er die AfD nun auffordern, exakt darzulegen, mit welchem Sicherheitskonzept sie gedenkt, am 26. August Gefährdungen auszuschließen und einen friedlichen Verlauf der Wahlveranstaltung abzusichern. „Erst wenn uns dieses Konzept vorliegt und wir seinen Inhalt mit unseren Bedenken abgleichen können, werden wir entscheiden, wie weiter vorzugehen ist“, blickt der Michael Galander voraus. St. Adler

OZ

Mehr zum Thema

Trotz Milchpreiskrise und drohender schlechter Ernte ist der Kirch Mulsower Landwirt Thomas Hopp optimistisch.

22.07.2016

Erst Nizza, dann die Axt-Attacke bei Würzburg und nun Schüsse in München. Mindestens acht Tote, eine unbekannte Anzahl an Verletzten. Eine „akute Terrorlage“, sagt die Polizei. Angst, Unruhe und Panik machen sich überall in der bayerischen Landeshauptstadt breit.

23.07.2016

OZ-Interviews zur Landtagswahl: Helmut Holter (Linke) verspricht mehr Impulse für die Wirtschaft und Jobs für Langzeitarbeitslose.

01.08.2016

Am Wochenende wird das kleine Dorf Morgenitz im Süden Usedoms zum quirligen Töpfermarkt. Organisatorin Astrid Dannegger (76), selbst Töpferin, erwartet gut 40 Kunsthandwerker und unzählige Besucher.

27.07.2016

Die 70 Hektar-Anlage soll nicht zum Zoo werden und trotzdem ein Anziehungspunkt sein – 18000 Menschen besuchten sie im vergangenen Jahr

27.07.2016

In Gristow stieß der Landwirtschaftsminister auf eine bemerkenswerte Initiative

26.07.2016
Anzeige