Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ostvorpommern Umzug, Party und Musik: Lubmin macht was los
Vorpommern Greifswald Ostvorpommern Umzug, Party und Musik: Lubmin macht was los
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 22.07.2016
Jetzt geht es ab: Stefan Schulz, Ute Hahnemann und Dennise Johannßon freuen sich auf das Sommerfest.

Das ist das Wochenende von Lubmin! 24 Grad Celsius, dazu 13 Stunden Sonnenschein und jede Menge Spaß. Mit der angeblich jüngsten Rockband Deutschlands eröffnet das einzige Seebad zwischen Rügen und Usedom heute sein diesjähriges, mehrtägiges Sommerfest. Willy (13), Bassgitarrist), Jakob (13, E-Gitarrist und Sänger), Jordan (13, Schlagzeuger) und Yale (13, Keyboarder) – allesamt aus Greifswald – geben ab 18 Uhr den Auftakt im Kurpark. Zeitgleich startet auf einer Bühne an der Seebrücke ein musikalisches Programm. Ein Helene-Fischer-Double (Auftritt 20 Uhr) und ein DJ runden den heutigen Abend im Kurpark ab.

Hauff/Henkler sorgen heute noch für Begeisterung.“Holger Schmidt, Kurverwaltung

Der morgige Festtag wird mit einem Umzug eingeläutet. Ab 11 Uhr ziehen bis zu 80 Mitwirkende in Kostümen und mit Schauwagen durch den Ort. Grund dafür ist ein Jubiläum: Denn vor 130 Jahren wurde Lubmin zum Seebad. Der Umzug morgen ist der erste seiner Art im Ort seit nunmehr 30 Jahren. Umso gespannter sind Organisatoren und Mitwirkenden auf seinen Verlauf.

An der Seebrücke und im Lubminer Kurpark ist auch morgen allerhand los. Der private Rundfunksender Antenne MV unterhält mit einem Showtruck, 14 Uhr gibt es eine Modenschau, 15 Uhr gastiert eine Schalmeienkapelle, 16 Uhr beginnt die Vorstellung eines Puppentheaters, 17 Uhr der Auftritt des Gesangduos Liaisong, das für deutsche Lieder steht. Im Kurpark erklingen 19 Uhr Indie, Pop und andere Rhythmen, gespielt von „About Sparks and Ashes“, einer jungen aufstrebenden Band aus Greifswald. Abgelöst wird die um 20.30 Uhr von einer Peter-Maffay-Coverband. Die Jubiläumsparty im Kurpark geht bis Sonntag, 2 Uhr, erhält jedoch zwischenzeitlich Konkurrenz durch ein Feuerwerk am Strand (Sonnabend, 22.30 Uhr).

An der Seebrücke ist auch noch am Sonntag Programm: 14 Uhr gastieren hier die Freisendörper Olkratzen, 15 Uhr die aus dem Kinderprogramm des DDR-Fernsehens bekannte „Frau Puppendoktor Pille“ und 16 Uhr das Schlagerduo Monika Hauff und Klaus-Dieter Henkler. Beide waren Dauergäste in den großen Unterhaltungsshows des DDR-Fernsehens und moderierten zweimal „Ein Kessel Buntes“ (1981 und 1987).

Große Bekanntheit erlangten sie durch ihre jahrelange Mitwirkung in der Weihnachtssendung „Zwischen Frühstück und Gänsebraten“. „Hauff/Henkler sorgen immer noch für Begeisterung“, weiß der Lubminer Holger Schmidt, der selbst jahrelang im Friedrichstadtpalast arbeitete und dabei Kontakte zu verschiedenen Künstlern knüpfte, die er heute noch ab und an aufleben lässt.

Sven Jeske

Mehr zum Thema

Der Greifswalder Polizist Nikolaus Kramer, 39, will für die AfD in den Landtag ziehen. Was wollt ihr von ihm wissen, hatte die OZ auf Facebook gefragt – und es hagelte Reaktionen. Fragen und Antworten hier zum Nachlesen.

20.07.2016

Landtagskandidaten der Grünen lehnen touristische Großprojekte ab / Insel müsse für die Enkel noch lebenswert sein

21.07.2016

Die, die da sind, sind entspannt. Doch viele Urlauber sind gar nicht erst an die türkische Riviera gekommen. Die Angst vor dem Terror war groß - nach dem Putschversuch und der Verhängung des Ausnahmezustands steigt die Verunsicherung. Für die Urlaubsgebiete ist das verheerend.

28.07.2016

2017 sollte es losgehen – Der Fördertopf aber soll jetzt schon leer sein

22.07.2016

Die Freie Jugendarbeit im Kreis leidet unter unzureichenden Verkehrsbedingungen

21.07.2016

Die Peene soll Bundeswasserstraße bleiben. Das fordert nun auch der Kreistag. Er sprach sich am Montag mehrheitlich gegen Überlegungen des Bundesverkehrsministeriums ...

21.07.2016
Anzeige