Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Vergewaltigung während einer Wodka-Party?

Anklam Vergewaltigung während einer Wodka-Party?

Polizei ermittelt wegen eines Vorfalls in Anklam / Beschreibung des mutmaßlichen Täters ist sehr konkret

Anklam. Die Anklamer Kriminalpolizei ermittelt derzeit wegen des Verdachts auf Vergewaltigung und hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung. Die Tat soll sich am Sonntagmorgen in der Anklamer Diskothek „Der Club“ in der Friedländer Straße ereignet haben. Dort fand gerade eine „Wodka-Party“ statt. Der Notruf ging um kurz vor 3 Uhr bei der Polizei ein.

 

OZ-Bild

„Der Club“ beherbergt auch ein Bowlingcenter.

Quelle: Tilo Wallrodt

Diesem zufolge wurde eine 28-Jährige auf der Damentoilette von einem Unbekannten vergewaltigt. „Die Geschädigte musste medizinisch versorgt werden, sie trug jedoch keine schweren körperlichen Verletzungen davon“, teilt die Polizei mit.

Die Beamten kamen zum Tatort und nahmen von allen noch anwesenden Gästen die Personalien auf. „Nach bisherigen Erkenntnissen befand sich der unbekannte Beschuldigte jedoch nicht mehr darunter“, heißt es. „Der Tatort wurde kriminaltechnisch untersucht, zahlreiche Spuren wurden gesichert.“

Die junge Frau gab eine ziemlich konkrete Täterbeschreibung ab. Der Mann soll Mitte bis Ende 20 Jahre alt sein. Seine Größe wird mit zwischen 1,85 und 1,90 Meter angegeben. Er soll von kräftiger Statur, aber nicht dick sein. Der Mann trage kurzes, dunkelblondes Haar und habe über der rechten Augenbraue eine „Auffälligkeit“. Dabei könnte es sich um einen Leberfleck oder eine Tätowierung handeln. „An der rechten Halsseite trug der Mann eine auffällige Tätowierung, welche in der Form Ähnlichkeit mit der Christusstatue in Rio de Janeiro aufwies“, berichtet die Polizei. „Im rechten Ohr habe der unbekannte Tatverdächtige einen sogenannten Tunnel aus schwarzer Plastik getragen.“

Zeugenhinweise:

☎ 0395 / 55 82 22 24.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Parteitag abgesagt

Üble Beschimpfungen muss er seit Jahren ertragen. Jetzt ist für Bocholts SPD-Chef eine rote Linie überschritten.

mehr
Mehr aus Ostvorpommern
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.