Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ostvorpommern Viel Prominenz in Zinnowitz
Vorpommern Greifswald Ostvorpommern Viel Prominenz in Zinnowitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:01 11.04.2013

Unter dem Motto „Musik & Literatur“ gastieren im Sommer Bestseller-Autoren sowie bekannte Schauspieler, Sänger und Bands in Zinnowitz. In einer von der Vorpommerschen Landesbühne Anklam organisierten Veranstaltungsreihe geben sich unter anderem Veronika Fischer, Wladimir Kaminer sowie der Polizeiruf-AkteurWolfgang Winkler die Ehre.

Erwartet wird auch Timur Vermes: Kaum ein Autor hat in den letzten Monaten für mehr Wirbel gesorgt als der in München lebende Journalist mit seinem Buch „Er ist wieder da“, in dem er Hitler auferstehen lässt. Die Feuilletons reagierten skeptisch. Über den Ladentisch ging das Buch aber wie warme Semmeln. Wochenlang führt es nun schon die Bestsellerlisten an. Vermes‘ Auftritt in Zinnowitz wird sein erster in Norddeutschland sein.

Als Verkaufsschlager hat sich auch Stefan Schwarz‘ humorvoller Familienroman „Das wird ein bisschen wehtun“ erwiesen. Eine nette Familie gerät da aus dem Gleichgewicht, da sich der Sohn eine anstrengende Freundin angeschafft hat und der Vater des Protagonisten plötzlich „Pflegestufe 2“ bekommt. In Zinnowitz wird Schwarz aus seinem Buch lesen.

Auch Wladimir Kaminer will Literarisches zum Besten geben. Er möchte unter anderem sein neuestes Buch vorstellen. Das plant nicht zuletzt auch Veronika Fischer. Die Sängerin, deren Karriere in der DDR begann, hat über ihre künstlerische Laufbahn in Ost und West geschrieben. In Zinnowitz wird sie nicht nur lesen, sondern auch ihre Lieblingslieder singen.

Ein Heimspiel dürfte der aus Polizeiruf-Filmen bekannte Schauspieler Wolfgang Winkler haben. Vielen Usedomern ist er als Akteur des jährlichen Sommertheaters „Klassik am Meer“ in Koserow ein Begriff.

In Zinnowitz will Winkler ein Buch über seine Polizeiruf-Zeit vorstellen, das er gemeinsam mit seinem Schauspielerkollegen Jaecki Schwarz schrieb.

Karten für alle Gastspiele ab sofort unter ☎ 0 39 71 / 20 89 25

OZ

Bei Lubmin wurden sechs Millionen Euro verbaut, um Ökostrom zu transportieren.

11.04.2013

Die anhaltend kalte Witterung macht den Landwirten zu schaffen. Folge: Sie müssen länger arbeiten.

11.04.2013

Das Anklamer Fritz-Reuter-Ensemble hat eine neue Revue einstudiert: Erstmals zu sehen ist sie am 27. April im Volkshaus in Anklam. Unter dem Motto „Die bunte Welt, die uns gefällt“ führen die über 100 Mitglieder der Gruppe unter anderem ein 30-minütiges Medley mit unterschiedlichsten Musik-, Tanz- und Akrobatikelementen auf.

10.04.2013
Anzeige