Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ostvorpommern Wettstreit ums Altpapier
Vorpommern Greifswald Ostvorpommern Wettstreit ums Altpapier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 12.11.2016

Das Recyclingunternehmen Alba und der Landkreis wetteifern um die Entsorgung von Papier aus Privathaushalten: Gestern ließ Alba erklären, jedem Grundstückseigentümer im Gebiet des Altkreises Ostvorpommern (Greifswald-Land, Wolgast-Usedom, Anklam-Land) ab sofort kostenlos eine 240-Liter-Tonne für Papierabfälle zukommen zu lassen, sofern er diese noch nicht habe. Damit will das Unternehmen offenbar der vom Landkreis neu gegründeten Entsorgungsgesellschaft Vorpommern-Greifswald zuvorkommen, die ihrerseits anbietet, ab dem 1. Januar Papier aus Privathaushalten abzuholen und dafür eine Tonne bereitzustellen. Mit Altpapier lässt sich sehr viel Geld verdienen. Von einem Millionengeschäft schrieb das Nachrichtenmagazin „Spiegel“

bereits 2008. Vor diesem Hintergrund erklärt sich, dass die Bürger jetzt Entgegenkommen von mehreren Seiten erfahren. Man wolle ihnen eine bequeme Alternative zu den Depotcontainern anbieten, erklärte Alba gestern. Die Depotcontainer werden ab dem 1. Januar von der Entsorgungsgesellschaft des Landkreises geleert. Mit seiner Tonnenofferte für alle Privathaushalte will das Unternehmen Alba wohl dafür sorgen, dass das Gros des Altpapiers bei ihm landet.

jes

Mehr zum Thema

Martin Luther war ein Alphatier, Polarisierer und schlimmer Antisemit - die Historikerin Lyndal Roper macht Schluss mit dem Mythos vom sympathischen Reformator. In ihrer Luther-Biografie untersucht sie auch die Bedeutung von Luthers Darmträgheit für die Reformation.

09.11.2016

Niemand wollte es glauben. Nun ist es wahr. Trump hat gewonnen. Ein Politlaie, ein für viele brandgefährlicher, brutaler Demagoge. Clinton - geschlagen. Eine Sensation.

09.11.2016

Immobilien sind derzeit bei den Deutschen als Geldanlage sehr begehrt. Sie zählen zu den wichtigsten Bestandteilen der Altersvorsorge, fast jeder Zweite nutzt dafür eine Eigentumswohnung oder ein Haus.

11.11.2016

In der Gemeinde Lühmannsdorf regt sich Widerstand gegen den Bau eines riesigen Windrads. 367 der insgesamt 527 wahlberechtigten Bürger haben sich mit ihrer Unterschrift gegen das Vorhaben positioniert.

12.11.2016

Mehrere Umstände bewegen Gemeindevertreter, über ihre Verwaltungsgemeinschaft nachzudenken

12.11.2016

Das Land will wissen, wie zukunftsfähig sie sind

12.11.2016
Anzeige