Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Wieder Protestzug zum Krankenhaus in Wolgast

Wolgast Wieder Protestzug zum Krankenhaus in Wolgast

Ab 17.30 Uhr ist mit Verkehrsbehinderung zu rechnen

Wolgast. Heute soll die Peenestadt wieder im Fokus der Medien und Öffentlichkeit stehen. Wie vor einem Jahr laden die Bürgerinitiative Kreiskrankenhaus (BI) und die Greifswalder Gruppe Frieden, Freiheit, Demokratie und Gerechtigkeit (FFDG) erneut zu einer Demonstration ein – „Für eine stationäre medizinische Versorgung von Kindern, Schwangeren und Müttern am Kreiskrankenhaus Wolgast“, heißt es auf der BI-Homepage. Nach OZ-Informationen gibt es dafür zwei Anmeldungen bei der zuständigen Ordnungsbehörde. Der Landkreis hielt sich dazu gestern bedeckt.

Treffpunkt ist um 17.30 Uhr am Platz der Jugend. Von hier aus führt die Marschroute entlang der Bundesstraße 111 bis zur Klinik-Einfahrt an der Chausseestraße. Es wird mit einer zweistündigen Vollsperrung der wichtigsten Magistrale durch Wolgast gerechnet. Mehrere Redner dürfen Statements abgeben. Zugesagt haben sollen: Silke Gajek (B 90/Grüne); MdL Jeannine Rösler (Linke); MdL Ralph Weber (AfD) sowie Stefan Weigler (parteilos, Wolgasts Bürgermeister).

Die Teilnehmer sind im Netz dazu aufgefordert worden, sich mit Lampions und Taschenlampen auszustatten. Außerdem sind Musikinstrumente jeder Art für lautstarken Protest willkommen. Geplant sind kleine Feuerwerke für die Jüngsten.

Die Tatsache, dass Harry Glawe (CDU) als Wirtschaftsminister nun auch die Gesundheit in MV verantwortet, sieht die BI sehr kritisch. Für sie werde damit nun auch formal angezeigt: Nicht der Mensch, sondern das Geld stehe im Fokus der Gesundheitsversorgung. Auch gegen diesen Tatbestand richtet sich ihr Protest. Glawes Presseprecher, Gunnar Bauer, hat gestern eine BI-Information, dass der Minister heute nach Wolgast zur Demo komme, dementiert. Glawe strebe einen Runden Tisch zum Thema an.

sta

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Reformationswochenende: Von Luther bis Halloween
Gut gelungen findet Pastorin Ulrike Schäfer-Streckenbach von der Greifswalder Marienkirche die neue Übersetzung.

Zum Reformationstag bekommen alle evangelischen Gemeinden in Vorpommern von der Nordkirche neue Altarbibeln geschenkt. Aber was war eigentlich falsch an den alten?

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Ostvorpommern
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.