Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Patienten für Studie gesucht
Vorpommern Greifswald Patienten für Studie gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 29.03.2016

Greifswalder Wissenschaftler haben zusammen mit einer Arbeitsgruppe aus Bochum eine Therapiestudie zur Optimierung von Effekten nach einer Schlaganfallbehandlung gestartet. Von den Ergebnissen sollen Patienten, die bei einem Schlaganfall Schädigungen der Hand- und Armfunktion erlitten haben, profitieren. Dafür werden Betroffene gesucht.

In der Studie „Sensorisches Priming vor motorischem Training bei Schlaganfallpatienten im chronischen Stadium“ der Professoren Martin Lotze (Funktionelle Bildgebung an der Universitätsmedizin Greifswald) und Thomas Platz (Neurologische Rehabilitation der BDH-Klinik Greifswald) werden die Therapien zur Wiederherstellung nach einem Schlaganfall untersucht, heißt es dazu. Ziel sei, diese zu optimieren. In Zusammenarbeit mit Bochumer Forschern werden sie mit einer einfachen, wiederholten Stimulation der Fingerspitzen die motorische Funktion der Hand nach der Gehirnschädigung untersuchen.

Sie wollen herausfinden, ob die Kombination des motorischen Trainings mit der Fingerstimulation sinnvoll sei. Der Ansatz ist, dass die Areale im Gehirn durch die Stimulation spezifisch aktiviert werden, die für den motorischen Trainingserfolg entscheidend sind, heißt es. Zudem wird untersucht, welche Veränderungen im Gehirn während des Trainings einhergehen.

Für die Durchführung der Therapiestudie werden Patienten gesucht, die vor mindestens drei Monaten einen Schlaganfall erlitten haben. Das Training soll nach Einführung für eine Zeit von drei Wochen zum großen Teil zu Hause erfolgen. Vor, während und nach erfolgtem Training sollen die Effekte auf das Gehirn und die Trainingsverbesserung gemessen werden.

Mehr Infos: ☎ 866945 oder unter martin.lotze@uni-greifswald.de .

OZ

Mehr zum Thema

Der Wahl-Hamburger und seine Band project Île bringen am 15. April ihre neue Platte „Fasst euch ein Herz“ heraus / Die Songs stellen die Musiker Ende April in Rostock und Stralsund vor

24.03.2016

Politikwissenschaftler hat ihr Wirken untersucht / Konsequenz fehle bei Einhaltung des Schweriner Weges

24.03.2016

756 Filme dürfen in Deutschland an Karfreitag nicht in den Kinos gezeigt werden. Auch tanzen ist vielerorts nicht erlaubt. Atheisten geht derlei staatliche Bevormundung auf die Nerven. Sie sprechen von Anachronismen. Soll man sie abschaffen?

25.03.2016

Die Verbandsoberligamannschaft des 1. TTC unterliegt in Brunsbüttel mit 2:9 und in Siek mit 3:9

29.03.2016

Neue Professorin kommt aus Bochum / Ihr Institut ist jetzt in der Ellernholzstraße zu finden

29.03.2016

Greifswald 17 Geburten meldete die Universitäts-Frauenklinik für die vergangenen acht Tage. Zu vier wurden keine näheren Angaben gemacht.

29.03.2016
Anzeige