Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Platz sieben bei WM im Bankdrücken
Vorpommern Greifswald Platz sieben bei WM im Bankdrücken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 30.05.2016

Knapp am Ziel vorbei: Kraftsportler Philipp Ziemer nahm in der vergangenen Woche an der Weltmeisterschaft im RAW- Bankdrücken in Potchefstroom (Südafrika) teil. Am Ende sprang für ihn Platz sieben heraus.

Seine Ziele hat der Sportler weiterhin hoch gesteckt. Ende Januar wurde der Greifswalder vom Bundesverband Deutscher Kraftdreikämpfer für die Weltmeisterschaft nominiert. Es sollte sein erster internationaler Wettkampf werden. Ziemer stellte sich der Konkurrenz in seiner Gewichtsklasse bis 66 Kilogramm. „Ich war vor dem Wettkampf natürlich sehr aufgeregt, aber ich hatte ein gutes Gefühl“, so Ziemer. Mit einem Einstiegsgewicht von 130 Kilogramm schuf er die Basis für die nächsten Durchgänge. Im zweiten Versuch steigerte er sich sogar auf 137,5 Kilogramm, welche er nach den Kommandos der Kampfrichter souverän in die Höhe drückte. Im dritten Durchgang wollte sich Ziemer sogar 140 Kilogramm stemmen, um das gesteckte Ziel von Platz sechs zu realisieren. Am Ende konnte er die Last nicht bewältigen.

Dennoch ging er zufrieden mit dem siebten Platz aus dem Wettkampf hervor. Allein in seiner Gewichtsklasse wurde von der starken Konkurrenz der Weltrekord gleich drei Mal verbessert. Für Ziemer geht es nun in die wohlverdiente Pause, bis er im November bei den Deutschen Meisterschaften im Bankdrücken wieder angreifen und versuchen wird, dort den Titel zu sichern. Damit würde der Sportler eine gute Ausgangslage für eine weitere internationale Nominierung schaffen. Ziemers Ziel: „Ich will zu den Weltmeisterschaften in den USA. Dafür muss ich bei den Deutschen Meisterschaften alles geben.“

Das Ziel scheint nicht unrealistisch, in der Vergangenheit konnte sich der Greifswalder mehrere deutsche Meistertitel erkämpfen.

sh

Jugendrotkreuzler aus Greifswald, Zinnowitz, Anklam, Kemnitz und Dersekow bewiesen ihr Können

30.05.2016

Sportvereine wurden 1945 verboten / Segler des früheren Yachtclubs halfen sich selbst

30.05.2016

Mit einem 1:0-Sieg gegen den SV Dambeck belohnt sich das Team nach einer grandiosen Saison

30.05.2016
Anzeige