Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Chef der Arbeitsagentur will in die Politik

Greifswald Chef der Arbeitsagentur will in die Politik

Heiko Miraß, 49, soll Direktkandidat der SPD im Kreis Vorpommern-Greifswald werden / Er wird bereits als Landratskandidat gehandelt

Greifswald. Heiko Miraß, Chef der Arbeitsagentur Greifswald, liebäugelt mit einem Wechsel in die Politik. Wie er gestern auf Nachfrage der OSTSEE–ZEITUNG bestätigte, will er Direktkandidat der SPD Vorpommern-Greifswald für die Bundestagswahl 2017 werden.

 

OZ-Bild

Heiko Miraß, 49

Quelle:

„Die SPD hat mich gefragt“, erzählt der 49-Jährige. „Und in Zeiten politischer Aufgeregtheit in Deutschland würde mich diese Aufgabe ganz besonders reizen.“ Weiter sagt er: „Ich denke, dass ich meine Erfahrungen aus 20 Jahren Arbeitsmarktpolitik gut einbringen könnte.“ Das Ungewöhnliche: Miraß kann bisher keine parteipolitischen Erfahrungen vorweisen. Er tritt erst jetzt in die SPD ein. Miraß ist Vorsitzender des Sonderausschusses für Asyl- und Flüchtlingsangelegenheiten des Landkreises.

Geworben wird um ihn schon länger. Wie es aus gut informierten Kreisen heißt, soll er sogar als möglicher Kandidat für die Landratswahl 2018 im Gespräch gewesen sein. Heiko Miraß kommt gebürtig aus Greifswald, hat unter anderem Volkswirtschaftslehre in Leipzig studiert und arbeitet seit 20 Jahren auf leitendem Posten bei der Bundes-Agentur für Arbeit in MV, seit 2013 als Chef der Greifswalder Geschäftsstelle. Mit seiner Familie wohnt er im Süden der Insel Rügen. „Ich kenne die Region sehr gut und könnte im Bundestag zum Beispiel dafür sorgen, dass die Potentiale Vorpommerns stärker ins Bewusstsein rücken“, sagt er.

Wird Miraß von der SPD-Basis beim Parteitag am Sonnabend tatsächlich zum Direktkandidaten gewählt, soll er im Wahlkreis 16 antreten. Der beginnt süd-östlich von Greifswald, umfasst Teile der Kreise Vorpommern-Greifswald und Mecklenburgische Seenplatte. In den vergangenen Jahrzehnten hatte hier allerdings immer die CDU das Direktmandat geholt, zuletzt mit Matthias Lietz (CDU). Im Kampf um das Direktmandat im Bundestagswahlkreis 16 wird auch die AfD ein gewichtiges Wörtchen mitzureden haben. Die Chancen für Miraß stehen also nicht besonders hoch.

Sollte es im Herbst 2017 nicht mit dem Sprung ins Bundesparlament klappen, wäre noch immer genug Zeit, ihn als Landratskandidaten für Vorpommern-Greifswald aufzubauen. Die Kreistagsparteien aus dem linken Spektrum suchen derzeit nach einem gemeinsamen Kandidaten. Gewählt wird im Herbst 2018. sym/kat

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bürgermeister Frank Ilchmann (60, parteilos) am Brunnen auf dem Ribnitzer Markt. Er sagt nach dreieinhalb Jahren im Amt: „Wir haben einiges geschafft. Die Stadt entwickelt sich gut.“

Bürgermeister Frank Ilchmann hat heute die Hälfte seiner Amtszeit erreicht – Zeit für eine Zwischenbilanz

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Politik
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.