Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Düstere Aussichten für Vorpommern

Greifswald Düstere Aussichten für Vorpommern

Der Zukunftsatlas des Prognosinstituts bescheinigt den Landkreisen sehr hohe Risiken

Greifswald. Der Zukunftsatlas 2016, eine aktuelle Studie der Prognos AG, gibt den Menschen im Nordosten wenig Hoffnung für die Zukunft. Vorpommern-Greifswald und Vorpommern-Rügen haben „sehr hohe Zukunftsrisiken“, heißt es dort. Platz 397 von 402 Landkreisen und kreisfreien Städten für Vorpommern-Greifswald ist die Folge. Dass es den Landkreis Vorpommern-Rügen mit Rang 401 als Vorletzter noch ärger erwischt hat, ist sicher kein Grund zur Freude. Schlusslicht ist der altmärkische Kreis Stendal. Unser Nachbar, die Mecklenburgische Seenplatte, landet auf Platz 386. In Deutschland steht der Süden deutlich besser da als der Norden. Städten wie München, Stuttgart, Heidelberg oder Darmstadt steht laut Prognos eine sonnige Zukunft bevor.

 

OZ-Bild

Ich halte von Rankings prinzipiell gar nichts, bei den beliebtesten Tourismus- regionen wären wir mit ganz vorn dabei.“Barbara Syrbe, Landrätin, Die Linke

Quelle:
OZ-Bild

Immer abgeschlagen am Ende der Tabelle zu rangieren, ermüdet auf Dauer die Menschen. Wir brauchen mehr Optimismus.“Philipp Amthor, Junge Union

Quelle:
OZ-Bild

Ich halte von Rankings prinzipiell gar nichts, bei den beliebtesten Tourismus- regionen wären wir mit ganz vorn dabei.“Barbara Syrbe, Landrätin, Die Linke

Quelle:

Grundlage des alle drei Jahre ermittelten Index über die Zukunftschancen und -risiken sind 29 Indikatoren aus den Bereichen Demografie, Arbeitsmarkt, Wettbewerb und Innovation sowie Wohlstand und soziale Lage. Hinzu kommen die Kategorien „Stärke“ und „Dynamik“, die den Leistungs-Ist-Zustand und die Region im Zeitverlauf abbilden. Die Summe aus allen Bewertungen ergibt eine Punktzahl, mittels der wiederum das Ranking erstellt wird.

Am Besten steht Vorpommern-Greifswald noch bei der Dynamik mit Platz 291 dar, besonders bedenklich ist wohl Rang 398 in der Kategorie Wettbewerb und Innovation der Firmen.

Im letzten Zukunftsatlas von 2013 landete Vorpommern-Greifswald übrigens auf Rang 395, Vorpommern-Rügen auf 400. Und 2010, dem letzten Ranking vor der Kreisgebietsreform, sah die Welt für die Universitäts- und Hansestadt Greifswald noch ganz anders aus. Die kreisfreie Stadt erreichte Rang 159. Prognos bescheinigte 2010 einen ausgewogenen Chancen-Risiken-Mix. Und 2007 wurde Greifswald auf Rang 101 platziert – das sorgte bundesweit für positive Schlagzeilen des Aufsteigers Nummer eins. Greifswald war vor neun Jahren um 224 Plätze nach oben geklettert.

„Vorpommern liegt am äußersten Rand Deutschlands, verliert Einwohner, und in der Nähe gibt es keine Metropole“, wundert sich Peter Kaiser von Prognos nicht sonderlich über das schon traditionell schlechte Ergebnis.

Philipp Amthor, Chef der Jungen Union im Kreis, will indes Landrätin Barbara Syrbe (Linke) zum Handeln animieren. Sie habe es nicht geschafft, den Kreis auf die richtige Bahn zu führen; weder beim Haushalt noch bei der Suche nach einer tragfähigen Zukunftsidee, rügt er. „Wir brauchen endlich wieder eine Siegermentalität mit Schwung für eine bessere Zukunft“, fordert Amthor. Syrbe winkt ab.

„Ich halte von Rankings prinzipiell gar nichts; wenn etwa nach den beliebtesten Tourismusregionen gefragt würde, wären wir ganz vorn mit dabei“, unterstellt sie. Und für den jungen CDU-Kritiker hat sie einen Seitenhieb parat: „Da Rügen noch schlechter da steht als wir und von Ralf Drescher, also einem CDU-Landrat, geführt wird“, erübrigt sich für sie die parteipolitische Polemik.

Linken-Fraktionschefin Marlies Steeger sieht vor allem das Land in der Pflicht. Es müsste Vorpommern massiv fördern, beispielsweise bei der Infrastruktur. Auch Amthor schaut nach Schwerin. Die CDU fordere einen Staatssekretär für strukturschwache Regionen. Und ihm gehe es einfach um eine andere Mentalität in und unter den Vorpommern.

Viele Schwächen, aber auch Verbesserungen

12,3Prozent der Beschäftigten in Vorpommern- Greifswald haben einen Hochschulabschluss (Rang 112) 9,6Prozent der Jugendlichen brachen 2014 die Schule ab (Rang 372, im Landkreis Vorpommern-Rügen waren es 7,2 Prozent).

13,3Prozent der Lehrstellen blieben 2012 bis 2015 unbesetzt (Rang 365, VR 17,2 Prozent).

Ab 2012 sank die Arbeitslosigkeit überdurchschnittlich um 10,5 Prozent (Rang 128). Im bundesdeutschen Vergleich bezeichnet Prognos die öffentliche Verschuldung als „erträglich“.

Steffen Adler und Eckhard Oberdörfer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
Kämpfen für die schutzsuchenden Frauen: Christiane Siegler, Dinara Heyer und Mareen Schumann.

Das Frauenhaus Greifswald gibt es seit 25 Jahren / Ein Opfer häuslicher Gewalt fasst sich aus diesem Anlass ein Herz und berichtet über seine Erfahrungen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Politik
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.