Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Flüchtlingskosten: Kreis zahlt Millionen

Greifswald Flüchtlingskosten: Kreis zahlt Millionen

Für Heimerziehung, Inobhutnahmen, Personalaufstockung und Elternbeitragsübernahmen gibt der Landkreis viel Geld aus, was ihm möglicherweise nicht erstattet wird.

Voriger Artikel
Flüchtlingskosten: Kreis zahlt Millionen
Nächster Artikel
Was heute in MV wichtig wird

Das neue Flüchtlingsheim in Greifswald ist bezugsfertig hergerichtet.

Quelle: Kai Lachmann

Greifswald. Bleibt der überschuldete Landkreis Vorpommern-Greifswald auf Kosten in Höhe von fünf Millionen Euro sitzen, die ihm aufgrund der Flüchtlingskrise entstanden sind? Eigentlich sollten alle Kosten vom Land übernommen werden. Doch bei den Ausgaben in den Bereichen Heimerziehung, Inobhutnahme, Personalaufstockung und Elternbeitragsübernahme ist das offenbar nicht sicher.

„Der Landkreis Vorpommern-Greifswald wird versuchen, die offenen Positionen beim Land einzufordern“, heißt es aus dem Landratsamt.

Politiker verschiedener Parteien gehen davon aus, dass der Betrag sogar noch höher sein könnte. Egbert Liskow, CDU-Politiker im Kreis- und Landtag, sagt, die Koalition in Schwerin sei in der Pflicht. „Wir können die Kommunen nicht mit Kosten belasten, die sie nicht verursacht haben.“

Kai Lachmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wurden von Olivia Stracke (r.) ins Kreuzverhör genommen (v.l.): Egbert Liskow (CDU), Christian Pegel (SPD), Mignon Schwenke (Linke), David Wulff (FDP).

Erstwählerin Olivia Stracke befragt die Greifswalder Landtagskandidaten

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Politik
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.