Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Hansestadt plant einen Doppelhaushalt für 2017/18

Greifswald Hansestadt plant einen Doppelhaushalt für 2017/18

Die Hansestadt Greifswald wird zum zweiten Mal in Folge einen Doppelhaushalt aufstellen, der für die Jahre 2017/18 Gültigkeit erlangen soll.

Greifswald. Die Hansestadt Greifswald wird zum zweiten Mal in Folge einen Doppelhaushalt aufstellen, der für die Jahre 2017/18 Gültigkeit erlangen soll. Allerdings werden sich die Kommunalpolitiker länger als sonst gedulden müssen, den ersten Entwurf in den Händen zu halten. „Das wird voraussichtlich erst Ende Oktober, Anfang November sein“, kündigte Angela Baas, kommissarische Leiterin des Amtes für Wirtschaft und Finanzen, an. Damit würde der Haushaltsplan frühestens im Dezember in den Fachgremien beraten.

Eine Beschlussfassung durch die Greifswalder Bürgerschaft dürfte demnach erst im ersten Quartal 2017 erfolgen. In den vergangenen Jahren schaffte es Greifswald zumeist, noch vor Jahresfrist den Etat für das folgende Jahr zu verabschieden. Dementsprechend zeitnah erteilte das Land Mecklenburg-Vorpommern auch die Genehmigung, sodass die Hansestadt relativ frühzeitig über die Haushaltsmittel verfügen konnte. Das kommt geplanten Investitionen, aber beispielsweise auch Vereinen zugute.

Angela Baas begründete diesen verzögerten Zeitplan mit der Fülle an Aufgaben, die im Amt für Wirtschaft und Finanzen derzeit zu bewältigen seien. Dazu gehören unter anderem auch noch die Jahresabschlüsse 2012 und folgende. Aufgrund der Einführung der doppelten Haushaltsführung kam es hier in der Vergangenheit zu Verzögerungen. Das Schweriner Innenministerium dränge aber darauf, die Dokumente jetzt fertigzustellen.

Zudem gibt es derzeit im Amt einen personellen Engpass — nicht zuletzt aufgrund des Weggangs des bisherigen Amtsleiters. Dietger Wille wechselte kürzlich zum Landkreis Vorpommern-Greifswald (die OZ berichtete).

Von ph

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Boltenhagen

Boltenhagens Finanzausschuss will Einnahmen von Großparkplätzen in die Gemeindekasse fließen lassen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Politik
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.