Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Kreis macht nur noch elf Millionen Schulden

Greifswald Kreis macht nur noch elf Millionen Schulden

Das Haushaltsloch wurde über die Jahre immer kleiner. Der Vorsitzende des Finanzausschusses Matthias Krins geht davon aus, dass das angehäufte Minus in den kommenden Jahren komplett abgebaut werden kann.

Voriger Artikel
Kreis macht nur noch elf Millionen Schulden
Nächster Artikel
Milos Rodatos sagt Piraten adé

Finanzausschussvorsitzender Matthias Krins

Quelle: privat

Greifswald. Der Landkreis Vorpommern-Greifswald wird in diesem Jahr elf Millionen Euro neue Schulden aufnehmen. Der entsprechende Haushaltsentwurf ist am Montag vom Kreistag mit großer Mehrheit beschlossen worden. 

Matthias Krins (CDU), Vorsitzender des Finanzausschusses, kommentierte, dass dieses Ergebnis zwar kein Anlass zum Schulterklopfen gebe, da der Schuldenberg weiter anwachse. Er verwies aber darauf, dass vor fünf Jahren noch 38 Millionen Euro Schulden zu Buche standen. Er hofft, in zwei, drei Jahren einen ausgeglichenen Haushalt hinzubekommen. Der größte Posten im Haushalt ist - wie auch in den Jahren zuvor - der Bereich Soziales. Da die Richtlinie für die Kosten der Unterkunft geändert wurde und es deutlich weniger Bedarfsgemeinschaften gibt, erhalten die finanziell schwachen Einwohner des Kreises in diesem Jahr knapp vier Millionen Euro weniger Unterstützung bei ihren Wohn- und Heizkosten. 

Zum ersten Mal in der rund fünfjährigen Geschichte des Kreises ist der Haushalt im ersten Anlauf vom Kreistag beschlossen worden. Bislang musste per vorläufiger Haushaltsführung gewirtschaftet werden, das heißt, dass Ausgaben, zum Beispiel für bestimmte Investitionen oder freiwillige Leistungen wie die Unterstützung von Vereinen oder Kulturprojekten, warten mussten. In der Regel erfolgte die Genehmigung des Zahlenwerks durch den Innenminister für das jeweilige Jahr erst im Dezember. Dietger Wille (CDU), neuer Finanzdezernent, versprach jetzt sogar, den Haushalt für 2017 schon im Dezember dieses Jahres vorlegen zu wollen.

Von Meerkatz, Cornelia

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wismar/Grevesmühlen
Landrätin Kerstin Weiss

Landesregierung soll für Integrationskosten aufkommen / Kreistag entscheidet darüber in der nächsten Woche

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Politik
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.