Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Lampenfieber, Selfies und ein Dankeschön

Bundeskanzlerin besucht das Amt Landhagen: Begeisterung in Neuenkirchen und Behrenhoff Lampenfieber, Selfies und ein Dankeschön

In der Regionalschule Neuenkirchen hört Angela Merkel Musical und trifft auf ein Mädchen aus Syrien.

Neuenkirchen. Lampenfieber in Neuenkirchen. Im Musikraum der Regionalschule „Am Bodden“ wird es immer lauter. 24 Kinder sind aufgeregt. Es ist Dienstag, der 3. Mai. Um 15 Uhr kommt die Bundeskanzlerin und sie sollen singen.

Seit September studiert Wilfried Schulze (62) ein Musical mit den Fünft- und Sechstklässlern ein. Im Juni sollen sie es aufführen. Dass sie zuvor Angela Merkel vorsingen würden, hätte Schulze nicht für möglich gehalten. „Seit mehr als 40 Jahren unterrichte ich an dieser Schule. Einen deutschen Regierungschef aber habe ich hier nie gesehen“, sagt Schulze und fügt hinzu: „Ich freue mich!“.

14.45 Uhr, die Spannung steigt. Im Musikraum stürmen alle an die Fenster. Von hier aus ist der Schuleingang bestens zu sehen. Wie sie wohl aussieht, die Kanzlerin? Die 12-jährige Antonia Jankowski hat Merkel bislang nur im Fernsehen und in der Zeitung gesehen. „Ich finde, sie hat einen guten Geschmack, sie hat immer etwas Hübsches an“, sagt sie und fächelt sich mit einer Hand Luft zu. „Ich würde niemals Kanzler werden“, verkündet Maximilian Sametzki (13). Warum? „Das ist ein viel zu anstrengender Job!“ Die 12-jährige Emily Schultz glaubt, dass Angela Merkel nicht viel Privatleben hat.

„Auf Dauer“, fügt sie hinzu, „würde ich nicht machen wollen, was sie macht. Man steht immer unter Beobachtung.“

„Da ist sie“, ruft Maximilian plötzlich. Merkel ist gekommen, um das Amt Landhagen, seit 2013 Teil ihres Wahlkreises, kennenzulernen. Erste Station: Neuenkirchen. Deutschlehrerin Renate Burghardt ist hin und weg: „Wie krass — unser Schulleiter neben Frau Merkel!“ Kaum ausgesprochen, wird Burghardt leicht hektisch. Nun muss alles ganz schnell gehen. Der Musikraum soll Merkels erste Station auf dem Weg durch die Schule sein. Sicherheitsleute peilen kurz die Lage, dann betritt die Kanzlerin den Raum. „Hallo, Guten Tag“, sagt sie. Und „Oijoijoi“ — wohl der vielen Kinder wegen. Wilfried Schultze weist Angela Merkel einen Holzstuhl mit Klapptisch zu. Sie nimmt Platz, schaut verwundert auf das seltsame Möbelstück, findet es kurz darauf aber „sehr praktisch“. Wie lange es dauere, so ein Musical einzustudieren, möchte sie wissen. Und schließlich, wie viele der Chorkinder in diesem Jahr aufs Gymnasium wechseln. Fast alle melden sich. „Oh“, sagt Merkel, „dann muss das Musical ja von Neuem einstudiert werden.“ Bei Sozialarbeiterin Doris Neumann trifft die Kanzlerin Minuten später auf die elfjährige Sarah Asfari aus Syrien. Sie ist seit sechs Monaten in Deutschland. Um hierher zu kommen, fuhr ihre Familie in einem Boot übers Mittelmeer. Sie habe Angst gehabt, sagt Sarah auf deutsch und dass sie sich in Neuenkirchen nun wohlfühle. „Angela Merkel ist nett“, sagt das dunkelhaarige Mädchen. „Ich danke ihr für das, was sie für uns getan hat.“

Von Sven Jeske

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund
Wo heute die Verkehrsgesellschaft Vorpommern-Rügen (VVR) die Schüler befördert, war einst die Rügener Personennahverkehrs GmbH (RPNV) allein für die Insel zuständig.

Gegenwind kommt aus der Kreisverwaltung und von der Verkehrsgesellschaft / Argument: Dargestellte Rechenmodelle sind rechtlich fragwürdig

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Politik
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
E-Mail: lokalredaktion.greifswald@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.