Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Milos Rodatos sagt Piraten adé

Greifswald Milos Rodatos sagt Piraten adé

Heimlich, still und leise hat Milos Rodatos am 24. März die Piratenpartei verlassen. Das bestätigte der Kommunalpolitiker auf Anfrage der OSTSEE—ZEITUNG.

Greifswald. Heimlich, still und leise hat Milos Rodatos am 24. März die Piratenpartei verlassen. Das bestätigte der Kommunalpolitiker auf Anfrage der OSTSEE—ZEITUNG. „Ich habe schon lange überlegt, ob ich die Partei verlasse“, sagt er. Ausschlaggebend für seine jetzige Entscheidung sei der Zustand des Landes- und Bundesverbandes. Er glaube nicht, dass das Projekt der Piraten noch Zukunft hat.

Rodatos gilt als vielversprechender Kommunalpolitiker. Das Mitglied der Bürgerschaft ist Vorsitzender des Ausschusses für Wirtschaft, Tourismus und Kultur. Rodatos sitzt seit Jahren im Akademischen Senat. Der Politikwissenschaftsstudent führte die Piraten 2015 in das Vier-Parteien-Bündnis mit Linken, SPD und Grünen, dem die Ablösung der CDU an der Spitze der Stadt gelang. Rodatos arbeitet jetzt für die Partei von Oberbürgermeister Stefan Fassbinder (Grüne). Allerdings nicht im Rathaus, sondern für die Landtagsfraktion. „Ich bin nicht Mitglied der Grünen, nur angestellt“, betont er. Rodatos ist bis Oktober Referent für den parlamentarischen Untersuchungsausschuss Werften. Dass die Stelle eine Belohnung für die Unterstützung Fassbinders war, weist Rodatos zurück. Dieser sei der beste Kandidat gewesen. „Dass es die Stelle bei der Fraktion der Grünen gibt, das war damals nicht abzusehen“, sagt er. Allerdings hätte er sich nicht auf die Ausschreibung beworben, wenn er nicht mit den Zielen der Partei sympathisieren würde.

„Bis zur Landtagswahl werde ich keiner anderen Partei beitreten“, betont der Kommunalpolitiker. Er wolle den in Mecklenburg-Vorpommern noch aktiven Piraten nicht schaden. „Jörg Neubert hat ebenfalls die Piratenpartei verlassen“, informiert Rodatos. Beide wollten in der Bürgerschaft bleiben. Wie die jetzige Fraktion Kompetenz für Vorpommern/Piraten dann heißen werde, das sei noch nicht entschieden.

Von eob

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Politik
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.