Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 18 ° wolkig

Navigation:
Riemserort: Straßenausbau muss warten

Greifswald Riemserort: Straßenausbau muss warten

Die Ortsdurchfahrt Riemserort ist holprig, der Ausbau des Verkehrsweges entspricht nicht den Kriterien, die für so einen Verkehrsweg vorgeschrieben sind.

Greifswald. Die Ortsdurchfahrt Riemserort ist holprig, der Ausbau des Verkehrsweges entspricht nicht den Kriterien, die für so einen Verkehrsweg vorgeschrieben sind. Darum fordert die Ortsteilvertretung Riems den Ausbau der Straße (die OZ berichtete). Verantwortlich dafür wäre die Hansestadt.

Planungen der Stadt gibt es indes nicht. Im Entwurf des Doppelhaushalts 2017/18 sei kein grundhafter Ausbau der Ortsdurchfahrt Riemserort geplant, so Bausenator Jörg Hochheim (CDU). Die Straße sei zwar in keinem guten Zustand, räumt er ein. Ihr Ausbau könne aber „derzeit wegen der Vielzahl und des Umfanges anderer ebenfalls wichtiger Straßenprojekte nicht in die Prioritätenliste aufgenommen werden.“

Inwieweit und ob sich der Bund an einer Baumaßnahme/einer Reparatur beteiligt, das sei noch nicht endgültig geklärt. „Die Gespräche mit dem Betrieb für Bau und Liegenschaften sind noch nicht abgeschlossen“, so Hochheim dazu.

Der BBL verantwortete im Auftrag des Bundes die Investitionen für das Friedrich-Loeffler-Institut. Die Ortsräte machen den dadurch bedingten erheblichen Schwerlastverkehr für eine deutliche Verschlechterung der Straße in Riemserort verantwortlich.

Das bestätigt Hochheim nicht. „Die Stadt hatte den BBL verpflichtet, vor Beginn und nach Fertigstellung der Baumaßnahmen den Zustand zu dokumentieren“, sagt er. An zwei Stellen gebe es durch Verschieben des Pflasters größere Fugen. Eine gravierende Verschlechterung des ohnehin schlechten Zustandes sei aber nicht festgestellt worden. eob

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grevesmühlen
Die Ortsdurchfahrt in Warnow steht auf der Liste der planmäßigen Straßenbaumaßnahmen. Sie soll bis Ende 2019 ausgebaut werden.

Finanzbedarf vorgestellt: Im Haushalt sind nicht einmal die Hälfte der benötigten Mittel vorhanden / Verwaltung macht Vorschläge für außerplanmäßige Maßnahmen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Politik
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.