Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Satiriker will Ministerpräsident werden

Zarnekla/Loitz Satiriker will Ministerpräsident werden

Roland Gorsleben tritt im vorpommerschen Peenetal für die Partei „Die Partei“ zur Landtagswahl an. Er hat visionäre Ideen und einen Vorschlaghammer.

Voriger Artikel
Flüchtlinge sollen sich anpassen
Nächster Artikel
Bürgerhaushalt: Spielgeld für alle?

Lichtgestalt Roland Gorsleben will den Politikbetrieb aufmischen.

Quelle: Kai Lachmann

Zarnekla/Loitz. Roland Gorsleben aus Zarnekla will nächster Ministerpräsident von MV werden. Der Politiker der Satire-Partei „Die Partei“ hat sich auf die Fahnen geschrieben, die A 20 abzureißen, das Loitzer Schloss wieder aufzubauen, eine Peene-Philharmonie zu errichten und Militär, Schulpflicht, Pfarrer sowie Politiker abzuschaffen. Erst dann könnten die Menschen frei über sich selbst bestimmen. Seine erste Amtshandlung im neuen Job wäre aber, Parlamentssitzungen im Stehen und draußen abzuhalten, damit sie nicht immer so lange dauern. 

Mecklenburg-Vorpommern ist für ihn das am dümmsten besiedelte Gebiet. Hier will er mit „Politik, die Freude  macht“ punkten. Sein Wahlkreis ist Demmin I, der die Ämter Jarmen-Tutow und Peenetal/Loitz umfasst. Sollte es wider Erwarten nichts werden mit der Machtübernahme, könnte sich Gorsleben auch vorstellen, Bürgermeister in Loitz zu werden und sich dafür einzusetzen, dass der Ort Hauptstadtrechte bekommt.

Wer eine Audienz beim GRÖVAZIPL (Größter Vorsitzender aller Zeiten in Pennetal/Loitz) bekommt, dem präsentiert Gorsleben gerne seine politische Schlagkraft - in einem TV-Duell. Wie könnte es anders sein, duelliert sich Gorsleben tatsächlich mit einem Fernseher. Dank eines Vorschlaghammers und präziser Wuchtigkeit hat die Flimmerkiste aber keine Chance.

Von Kai Lachmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.