Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Stadt will Segelvereinen entgegenkommen

Greifswald Stadt will Segelvereinen entgegenkommen

OB unterbreitet zur umstrittenen Hafengebührensatzung Vorschlag und verspricht zeitnahe Lösung für die Probleme

Greifswald. Die Stadtverwaltung sieht sich im Zugzwang. Nachdem die Fachausschüsse der Bürgerschaft in dieser Woche allesamt der neuen Hafengebührensatzung ihre Zustimmung verweigerten, versucht Oberbürgermeister Stefan Fassbinder (Grüne) jetzt, die Wogen zu glätten.

Hintergrund ist die von der Verwaltung angestrebte Erhöhung der Liegegebühren. Statt 40 Euro pro Meter Kaikante sollen Nutzer rückwirkend zum 1. Januar 68 Euro zahlen. Gegen diese drastische Steigerung laufen insbesondere die Segelvereine Sturm (die OZ berichtete).

„Wir brauchen aber dringend eine gültige Satzung, um Gebühren erheben zu können, denn die alte ist 2016 ausgelaufen“, machte Fassbinder deutlich. Um eine Lösung für beide Seiten zu erzielen, habe er dem Stadtsportbund und den Segelvereinen einen Vorschlag unterbreitet. „Ich habe sie um Zustimmung gebeten, dass wir jetzt die vorliegende Satzung im Oktober verabschieden und gleichzeitig zugesagt, dass wir innerhalb des nächsten halben Jahres eine Lösung für die Vereine finden“, so Fassbinder gegenüber OZ. Ob diese Lösung darin liege, die Segelvereine ganz aus der Hafensatzung herauszunehmen, wie Grünenfraktionschef Alexander Krüger vorschlug, sei noch unklar. „Auf jeden Fall wollen wir eine Lösung, aber jetzt nichts übers Knie brechen“, sagt Fassbinder. Zugleich kündigte er an, die Beschlussvorlage für die Bürgerschaftssitzung am 5. Oktober dahingehend zu ändern, dass die Liegegebühr nicht mit 68, sondern 60 Euro pro laufendem Meter festgelegt werde.

„Ich finde dieses Angebot gut, kann aber nicht für alle Vereine sprechen“, sagt Christian Radicke, Vorsitzender des Yachtclubs. Endlich sei Bewegung in die Diskussion gekommen. Angesichts der Vielzahl von Problemen begrüße er das Versprechen des OB, eine für alle akzeptable Lösung zu finden. Auch Sportbundvorsitzender Bernt Petschaelis „kann mit dieser Verfahrensweise leben“. Einfacher wäre es seiner Meinung nach aber, die Liegeplätze der Segelvereine schon jetzt aus der Satzung herauszunehmen. „Denn, wie auch immer die Lösung aussieht, die Satzung muss dann erneut geändert werden.

Und das ist aufwändig“, sagt er und plädiert dafür, die Vereinsliegeplätze künftig in die Satzung zur Nutzung der kommunalen Sportstätten aufzunehmen. Petra Hase

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Trinwillershagen

Gebäude soll zum Gemeinschaftszentrum entwickelt werden / Gemeinde hofft auf Fördermittel

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Politik
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.