Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Pommern gewinnt eigenes Bambini-Turnier
Vorpommern Greifswald Pommern gewinnt eigenes Bambini-Turnier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:56 05.03.2013
Peet Wilke vom FC Pommern Greifswald. Quelle: Werner Franke

„Es ist einfach niedlich, wie die Kleinen mit viel zu großer Spielkleidung und oft in Grüppchen jedem Ball hinterher jagen“, lautete das Fazit von Turnierleiter Christian Berkenkamp.

Die Kinder des FC Pommern I zeigten bereits in ihrem ersten Duell gegen die Vereinskameraden ihre klare Überlegenheit. Paul Brauer eröffnete den Torreigen. Elias Dreißen mit einem Doppelpack und Peet Wilke erhöhten auf 4:0. Justin Schröder konnte den Ehrentreffer für FCP II erzielen. In der zweiten Begegnung trafen die Pommern auf den ärgsten Rivalen, den Grimmener SV — dessen Goalgetter Luca Stoldt brachte die Trebelstädter in Führung. Dreißen konnte im Gegenzug ausgleichen. Wilke sicherte mit zwei Treffern den Sieg. Danach gewann Pommerns Erste alle Spiele und holte ohne Punktverlust souverän den Siegerpokal.

Auch die zweite Pommern-Vertretung überraschte mit einer sehr guten Leistung. Nach zwei Erfolgen gegen Neuenkirchen (2:1), SG Karlshagen/Zinnowitz (3:0) und einem Remis gegen Friedland (0:0), hatten die Kicker in der letzten Partie die Gelegenheit, sich mit einem Remis einen Podiumsplatz zu sichern. Für die Gegner aus Ückeritz war Bronze nur noch mit einem Erfolg möglich. Die Insulaner gingen in Führung und Greifswald glich aus. Dann zogen die Ückeritzer auf 1:3 davon. Dem FCP gelang noch der Anschluss, aber nicht mehr der Ausgleichstreffer.

Jette Wuithschick (FCP I), die an diesem Tag ihren ersten Torerfolg feierte und Julius Boeck (FCP II) wurden neben Jazz Ladwig (Neuenkirchen), Floris Alofs (Ückeritz), Tommy Pham (Grimmen), Oskar Wittenbecker (Karlshagen/Zinnowitz) sowie Max Becker (Friedland) in die Turnierauswahl berufen.

Maik Jakubik

TennisAls frischgebackener Tennislandeshallenmeister der Altersklasse U12 startete Lukas Freudenberg gemeinsam mit Mauriz von Bernsdorff, beide HSG Uni Greifswald, bei den Ostdeutschen Hallenlandesmeisterschaften in Magdeburg.

05.03.2013

Zug für den Hafen Ladebow längst abgefahren Zum Beitrag „Betreiber für Bahn nach Ladebow ist abgesprungen“ (OZ vom 2. März): Eine unendliche Geschichte wird mit einem erneuten Haltzeichen fortgesetzt.

05.03.2013

Redaktion: 03 834/793 687

Leserservice: 01802/381 365 Anzeigenannahme: 01802/381 366

OZ

05.03.2013
Anzeige