Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Pommern starten Mission Klassenerhalt

Sport Pommern starten Mission Klassenerhalt

Trainer Marco Weißhaupt will in einem Trainingslager in Stralsund die Grundlagen für die Rückrunde legen.

Voriger Artikel
Stadtbibliothek trotz Bauarbeiten gut besucht
Nächster Artikel
Neue Ideen im Kampf um Azubis

Marco Weißhaupt hat das Kommando: Der Trainer will durch eine gute Vorbereitung den Abstieg mit dem FC Pommern verhindern.

Quelle: rk

GreifswaldFußball. Seit Anfang der Woche bereitet sich das Oberliga-Team des FC Pommern Greifswald auf die Mission „Klassenerhalt“ vor und steht nun wieder im Trainingsalltag.

Bereits morgen reist der FCP, wie bereits in den letzten Jahren, zu den A-Junioren des FC Hansa Rostock (Anstoß 13 Uhr). Beim Aufeinandertreffen im Januar des Vorjahres trennte sich der FC Pommern mit einem 2:2-Unentschieden von dem A-Junioren-Bundesligisten.

Im Rahmen der intensiven Vorbereitung soll am nächsten Wochenende zudem ein viertägiges Kurztrainingslager in Stralsund für die notwendige Fitness sorgen. Neben Lauf-, Schwimm- und Fitnesseinheiten steht zudem ein Testspiel gegen den FC Pommern Stralsund (24. Januar, 14 Uhr) auf dem Plan.

Seit der Winterpause nicht mehr im Aufgebot des Oberligisten sind Markus Bischoff, welcher wieder zurück zu seinem Heimatverein SG Karlsburg/Züssow gewechselt ist (die OZ berichtete), sowie Paul Schneidewind und die beiden Japaner Yu Asanuma und Motoki Kagawa. Um die Lücken zu schließen und den Kader zu verstärken, arbeitet das sportliche Leitungsteam um Trainer Marco Weißhaupt aktuell an möglichen Neuverpflichtungen. Die Kandidaten werden in den kommenden Wochen die Möglichkeit bekommen, sich im Training und in den bisher sieben geplanten Vorbereitungspartien zu präsentieren.

Das vorerst einzige Heimspiel des FCP wird am 7. Februar erneut gegen Stralsund stattfinden (14 Uhr). Als Gradmesser und weitere sportliche Herausforderung sind zudem die Auswärtspartien gegen Regionalligist TSG Neustrelitz (31. Januar) und den SSV Markranstädt (21. Februar) aus der Oberliga Südstaffel geplant. Weitere Gegner sind der Dambecker SV (8. Februar) und der Rostocker FC (14.

Februar).

 



Raphael Scheibler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.