Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -5 ° Schneeschauer

Navigation:
Präsidium: Zweiter Kandidat

Greifswald Präsidium: Zweiter Kandidat

Stellvertreter gesucht: Heiko Jaap tritt gegen Ulrike Berger an

Greifswald. Der Stellvertreterposten im Präsidium der Bürgerschaft wurde schneller frei als gedacht. Luisa Heide (SPD), die ursprünglich erst zum Monatsende das Parlament verlassen wollte, hat ihr Mandat am vergangenen Freitag überraschend zurückgegeben. „Ich hätte für die Sitzung von Schwerin aus nach Greifswald pendeln müssen. Da war für mich nicht mehr machbar“, erklärt Luisa Heide ihren Schritt. Sie wohnt bereits länger in der Landeshauptstadt und arbeitet dort für Energieminister Christian Pegel (SPD).

 

OZ-Bild

und Ulrike Berger (Grüne).

OZ-Bild

Ins Präsidium wollen: Heiko Jaap (KfV)

Um den damit freigewordenen Stellvertreterposten im Präsidium gibt es einen zweiten Bewerber. Die Fraktion Grüne/Forum 17.4. hatte bereits bekanntgeben, dass die ehemalige Landtagsabgeordnete Ulrike Berger für den Posten zur Verfügung steht. Für die Fraktion Kompetenz für Vorpommern tritt der Rechtsanwalt Heiko Jaap an. Das bestätigte der Fraktionschef Frank Hardtke. „Ich freue mich sehr, dass Heiko Jaap sich bereiterklärt hat zu kandidieren. Ich denke, dass es gut ist, wenn wieder ein Jurist im Präsidium vertreten ist“, sagt Hardtke und erinnert daran, dass das bis zum Tod von Wolfgang Joecks im vergangen Jahr der Fall gewesen ist. Ob bereits während der Bürgerschaftssitzung am Montag neu gewählt wird, ist noch nicht klar. Da sich die Neuwahl erst kurzfristig ergeben hat, steht diese bislang nicht auf der Tagesordnung. Über zusätzliche Punkte muss zu Beginn der Sitzung abgestimmt werden. 22 Ja-Stimmen sind erforderlich. Nach OZ-Informationen soll es im linken Bündnis Bestrebungen geben, die Abstimmung zu verhindern, weil mehrere Mitglieder fehlen und damit ein Erfolg bei der geheimen Wahl ungewiss ist. kat

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
Die Ortsräte Gamal Khalil, Axel Hochschild und Erich Cymek (v.l) an der Paepkestele und Peter Multhauf (2. v.l.) FOTOS (4): ECKHARD OBERDÖRFER

Linken-Politiker Multhauf und Christdemokraten nehmen Paten in Schutz

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.