Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Prof. Biffar: Ehrung fürs Lebenswerk
Vorpommern Greifswald Prof. Biffar: Ehrung fürs Lebenswerk
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 04.05.2018
Greifswald

Die Deutsche Gesellschaft für zahnärztliche Prothetik und Biomaterialien (DGPro) hat kürzlich Prof. Dr. Reiner Biffar von der Universität Greifswald die Hans-van-Thiel-Medaille verliehen. Der Vorstand der Fachgesellschaft ehrte damit den Direktor der Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik, Alterszahnmedizin und Medizinische Werkstoffkunde der Universitätsmedizin für sein Lebenswerk.

Reiner Biffar SCHULT Quelle: Foto: M.

Biffar (geboren 1956 in Frankfurt/Main) wurde nach einer Lehrstuhlvertretung 1994 zum Universitätsprofessor und Direktor in Greifswald ernannt. Seit dieser Zeit hat er Verantwortung im Dekanat der Medizinischen Fakultät übernommen und engagiert sich in Selbstverwaltungsgremien der Uni, teilt die Pressestelle mit. Von 2002 bis 2008 war er Vize-Präsident und Präsident der Deutschen Gesellschaft für zahnärztliche Prothetik und Werkstoffkunde. Unter anderem war er auch mehr als zwölf Jahre Mitglied des Medizinausschusses im Wissenschaftsrat der Bundesrepublik Deutschland und seit 2003 Mitglied der Arzneimittelkommission der Bundeszahnärztekammer. Außerdem ist er in zahlreichen Fachverbänden aktiv.

Die DGPro verleiht die Thielmedaille an Persönlichkeiten, die sich im besonderen Maße um das Fachgebiet „Zahnärztliche Prothetik und Werkstoffkunde“ in Forschung, Lehre oder Krankenversorgung verdient gemacht haben.

„Das hochschulpolitische Engagement von Reiner Biffar und die enge Vernetzung in alle Bereiche der Medizin ist sicher einzigartig und hat entscheidend dazu beigetragen, das Fach der Prothetischen Zahnmedizin bundesweit stärker sichtbar zu machen“, lobt Prof. Dr. Meike Stiesch, die Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Prothetische Zahnmedizin und Biomaterialien. Biffar gehöre „zu den erfolgreichsten interdisziplinären Wissenschaftlern und Lehrern im Bereich der Medizin, dem es immer wieder gelungen ist, die Zahnmedizin in der Forschung, aber auch der Politik hervorragend zu vernetzen“.

OZ

OZ-Forum zur Landratswahl: Sieben Bewerber stellen sich auf Usedom den Fragen.

04.05.2018

Die Stadt will Granitpflaster verlegen und neue Lampen aufstellen lassen

04.05.2018

Jurastudierende helfen Armen, Flüchtlingen und Kommilitonen in Rechtsfragen

04.05.2018