Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Prorektor: „Uni Greifswald“ ist nachhaltige Lösung

Greifswald Prorektor: „Uni Greifswald“ ist nachhaltige Lösung

Allgemeiner Studierendenausschuss und Bündnis „Greifswald für alle“ demonstrierten für Respekt vor Senatsentscheid

Voriger Artikel
Hunderte Bürger gehen im Arndt-Streit auf die Straße
Nächster Artikel
Besucherplus im Freizeitbad

Der Asta und das Bündnis „Greifswald für alle“ hatten zum Marsch vom Rubenowplatz zum Markt aufgerufen.

Greifswald. Das Verfahren zur Trennung von Ernst Moritz Arndt als Patron der Greifswalder Uni sei demokratisch gewesen. So gestern Prorektor Micha Werner während einer Demonstration auf dem Markt zu einem der am häufigsten geäußerten Vorwürfe der in der gegenwärtigen Debatte um den entlassenen Hochschulpatron. Die Diskussion habe im vollen Tageslicht der Öffentlichkeit stattgefunden, sagte der Philosophieprofessor. Man habe aktiv Gespräche gesucht. Dass Kritiker der aktuellen Debatte auf die umfänglichen Diskussionen 2009/10 verwiesen, sei grotesk.

OZ-Bild

Allgemeiner Studierendenausschuss und Bündnis „Greifswald für alle“ demonstrierten für Respekt vor Senatsentscheid

Zur Bildergalerie

Dieses Material befinde sich auf der Internetseite der Uni und sei Entscheidungsgrundlage des Senats gewesen. Die Entscheidung für „Universität Greifswald“ sei die nachhaltige Lösung, betonte Werner.

Eingeladen zu der Kundgebung in Sichtweite der gleichzeitig stattfindenden Demo der BI „Das ist unser Ernst“ hatten der Allgemeine Studierendenausschuss (Asta) der Universität und das Bündnis „Greifswald für Alle“. Sie setzen dafür ein, die Senatsentscheidung zu akzeptieren. Die Teilnehmer trafen sich auf dem Rubenowplatz und zogen zum Markt.

Die Polizei sprach von 200 Mitstreitern, Teilnehmer nsogar von 300. Mit dabei waren auch einige Professoren und Bürgerschaftsmitglieder der Linken, der SPD und der Fraktion Grüne/Forum 17.4.

Video über QR-Code oder www.ostsee-

zeitung.de

eob

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Owstin
Gutsbesitzer Jan Büschgens vor seinem Straußengehege in Owstin.

Eine Chronik erzählt die spannende Geschichte des Gutsdorfes Owstin

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.