Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald „Pulser“ geben Rote Laterne ab
Vorpommern Greifswald „Pulser“ geben Rote Laterne ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 22.03.2017
Greifswald

Mit einem 6:2-Erfolg beim Tabellenneunten Grimmener SV II kletterte der Greifswalder SV Puls auf den vorletzten Platz in der Fußball-Landesklasse. Bereits in der 5. Minute gelang Bredlow das 1:0. Puls war im Konterspiel erfolgreich. In der 13. Minute wurde Georgiev rotverdächtig von den Beinen geholt und verwandelte selbst den Freistoß von der Strafraumgrenze zum 2:0.

Zu Beginn der zweiten Hälfte schoss Grimmen das 1:2. Die Greifswalder fanden Mitte des Durchgangs zurück zu ihrem schnellen Umkehrspiel. Zwischen der 67. und 72. Minute zurrten sie den „Dreier“ gegen eine sich im Auflösungsmodus befindende Defensive der Gastgeber fest. Erst traf Georgiev völlig frei doppelt, dann setzte Debütant Fabian Schrödter per Kopfball das 5:1 drauf. Grimmen betrieb in der 77. Minute Ergebniskosmetik, ehe wiederum Georgiev mit seinem vierten Treffer den Endstand zum 6:2 erzielte.

Dirk Weder

Mehr zum Thema

Der Tabellenzweite der Fußball-Landesklasse ist beim abstiegsgefährdeten SV Ducherow zu Gast

17.03.2017

Görmin will im Abstiegskampf mindestens einen Punkt in Hagenow sichern

17.03.2017

4:1 in Ducherow – Maaßen-Team fährt in der Fußball-Landesklasse den vierten Dreier in Folge ein

20.03.2017

24 Jahre lang hat Christiane Falck-Steffens die Geschicke des Landesamtes für Raumordnung in Greifswald gelenkt. Nun geht sie in den Ruhestand. „„Wir haben Vorpommern vorangebracht““, ist Falck-Steffens überzeugt und verweist auf zahlreiche Aktivitäten zur Stärkung der Region.

22.03.2017

Mit einem 4:0-Sieg über den Rostocker FC 95 II schoben sich die Greifswalder Frauen auf den zweiten Rang in der Verbandsliga-Tabelle vor.

22.03.2017

Zwei Prozent weniger bedeuten 5500 Euro mehr im Etat

22.03.2017