Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Radfahrer prallt gegen Sattelschlepper
Vorpommern Greifswald Radfahrer prallt gegen Sattelschlepper
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:57 09.11.2018
Die Rettungskräfte brachten den verletzten ins Krankenhaus. Quelle: dpa
Karlshagen

Bei einem folgenschweren Unfall ist am Donnerstagnachmittag ein Fahrradfahrer lebensbedrohlich verletzt worden. Wie das Polizeipräsidium Neubrandenburg mitteilte, stürzte der Mann beim Versuch auf sein Fahrrad aufzusteigen. Hierbei stieß er mit dem Kopf gegen das Hinterrad eines in diesem Moment vorbeifahrenden Sattelschleppers. „Dabei zog er sich lebensbedrohliche Verletzungen zu und musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Dort wurde er stationär aufgenommen“, berichtet Polizeisprecherin Nicole Buchfink.

Der Fahrer des Sattelschleppers hat möglicherweise nichts von dem Zusammenstoß mitbekommen. „Jedoch ist er Beteiligter des Unfalls und muss identifiziert, sowie das Fahrzeug untersucht werden“, sagt Buchfink. Die Identität des Mannes konnte durch einen Zeugenhinweis geklärt werden, nachdem Bilder des Fahrrades und der mitgeführten Gegenstände des Verunfallten in sozialen Medien veröffentlicht wurden. Dabei handelt es sich um einen 71-jährigen Mann aus Zinnowitz. Er befindet sich in der Uniklinik Greifswald, ist nicht ansprechbar und gilt weiterhin als lebensbedrohlich verletzt. Bei dem LKW handelt es sich um einen dunklen Sattelschlepper mit Auflieger (mit blauer Plane und mit Aufschrift „K...Logistik“ oder ähnlich) und einem angebauten Kran oder Gabelstapler. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder nähere Angaben zu dem LKW machen können, sollen sich beim Polizeirevier Heringsdorf, Telefon 03 83 78/27 90, in jeder anderen Polizeidienststelle oder über www.polizei.mvnet.de melden.

OZ

Erstmals wird im Landkreis Vorpommern-Greifswald ein Vertretungsmodell für Tagesmütter getestet. Der Startschuss fällt in Wolgast im Dezember. 78.000 Euro stellt das Land hierfür zur Verfügung.

08.11.2018
Usedom Lichter dürfen nicht ausgehen - Wolgasts Politiker sehen Berlin in der Pflicht

Hängende Köpfe bei den Wolgaster Werftarbeitern: Auf einer außerordentlichen Mitarbeiterversammlung hatten sie erfahren, dass der Bau der Patrouillenboote für Saudi-Arabien auf Eis gelegt wurde.

08.11.2018

Vizelandrat Jörg Hasselmann (CDU) verspricht, dass es trotz anders lautender Formulierung in der geltenden Satzung niemals einen Anschlusszwang für Parzellen geben wird.

08.11.2018