Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Rätsel am Straßenrand: Absage an Monderweiterung

Kieshof Rätsel am Straßenrand: Absage an Monderweiterung

Seit dem vergangenen Jahr, als der Streit um eine Erweiterung des Kieshofer Moores in die heiße Phase ging, steht an der B 105 unweit des Moores ein großes Plakat.

Voriger Artikel
MV-Vergleich: Stadt nutzt wenig Salz
Nächster Artikel
Fachleute beraten über Schilfnutzung

Die Aussage von Moorgegnern wurde in einen witzigen Spruch umgewandelt. Jetzt steht an der B 105 nahes des Kieshofer Moors zu lesen, dass eine Monderweiterung nicht mit ihnen zu machen ist.

Quelle: privat

Kieshof. Gegner der Erweiterung der Moorfläche haben darauf kundgetan, dass sie eine Moorerweiterung ablehnen. Der großflächige Slogan ist schon ein wenig abgenutzt, so lange steht es da.

Vorbeifahrende scheinen das Plakat nicht mehr wahrzunehmen. Denn kaum jemanden ist aufgefallen, dass seit Wochen dort eine andere Losung prangt: Mit wenigen Pinselstrichen wurde aus Moor Mond gemacht. Nun heißt es da: „Monderweiterung ohne uns“.

Doch jetzt fiel einer OZ-Leserin auf, dass dieses Plakat wohl die gleiche Handschrift trägt wie die ominöse Schrift „Kornkreis“ auf der ehemaligen Mülldeponie an der Ladebower Chaussee. Hat der oder die große Unbekannte also in Wahrheit zweimal losgemalt?

Die Kieshofer haben die Umschreibung ihres unangenehmen Problems noch gar nicht bemerkt oder reagieren nicht darauf. Vielleicht aber haben sie auch jede Menge Humor und amüsieren sich köstlich darüber. Deshalb lassen sie die neue Wortschöpfung auch am Straßenrand stehen – auf dass Vorbeifahrende ebenfalls was zu lachen haben.

Lesen Sie mehr dazu in der Donnerstagsausgabe der OSTSEE-ZEITUNG (Greifswalder Zeitung).

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.