Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Rettungsleitstelle bekommt größere Räume

Greifswald Rettungsleitstelle bekommt größere Räume

Streit zwischen Stadt und Landkreis ist beigelegt.

Greifswald. Der Streit um die Vergrößerung der Rettungsleitstelle des Landkreises Vorpommern-Greifswald zwischen der Stadt und dem Kreis ist beigelegt. Die Leitstelle befindet sich im alten Feuerwehrgebäude in der Wolgaster Straße und braucht mehr Platz. 28 Mitarbeiter arbeiten dort, ab Herbst kommen die Kollegen aus dem Bereich Uecker-Randow dazu. „Wir haben eine für beide Seiten vernünftige Regelung gefunden. Die Hansestadt stellt uns den gewünschten zusätzlichen Platz zur Verfügung. Bei der Ausschreibung der Bauleistungen werden wir am Vergabeverfahren beteiligt“, sagte Dezernent Dirk Scheer, der im Landkreis auch für die Leitstelle zuständig ist.

Der Streit hatte sich an einem 40 Quadratmeter großen Raum entzündet, den der Kreis für die Vergrößerung der Leitstelle benötigt. Dafür wollte die Stadt zunächst Kosten von 35 000 Euro in Rechnung stellen. Weil die Stadt außerdem auch noch das Herrichten von zwei Freizeiträumen für die freiwillige Feuerwehr bezahlt haben wollte, sprach Scheer von doppelter Bezahlung und stellte unmissverständlich klar: „Wir haben einen anderen adäquaten Raum als Archiv zur Verfügung gestellt und eine Übernahme der Umbaukosten zugesagt.“ Doch das seien niemals 35 000 Euro. Außerdem zahle der Landkreis für die Leitstelle bereits jetzt monatlich knapp 3000 Euro Miete an die Stadt. Mit dem zusätzlichen Raum erhöhe sich die Miete entsprechend.

Volkmar Lang, Chef der Leitstelle, freut sich über die Einigung. Er hatte stets betont, dass es die Rettungsleitstelle des ganzen Kreises einschließlich der Hansestadt Greifswald und damit ein Aushängeschild sei. Pro Tag gehen dort 300 Anrufe ein.

Cornelia Meerkatz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.