Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Rubenowmedaille für Hannelore Kohl
Vorpommern Greifswald Rubenowmedaille für Hannelore Kohl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:04 14.04.2018
Hannelore Kohl wird mit der Rubenow-Medaille ausgezeichnet. Quelle: Peter Binder
Greifswald

Die Vorsitzende der Caspar-David-Friedrich-Gesellschaft und der Ehrenamtsstiftung MV, Hannelore Kohl, wird in diesem Jahr mit der Rubenow-Medaille als höchste Wertschätzung der Stadt Greifswald ausgezeichnet. „Die Universitäts- und Hansestadt möchte damit ihr vielseitiges und jahrzehntelanges ehrenamtliches Engagement zum Wohle Greifswalds würdigen“, erklärte Oberbürgermeister Stefan Fassbinder. Trotz der langjährigen beruflichen Herausforderung sowohl als Präsidentin des Oberverwaltungsgerichts als auch des Landesverfassungsgerichts Mecklenburg-Vorpommern habe sie Zeit und Kraft gefunden, sich für das kulturelle und gesellschaftliche Leben in Greifswald und darüber hinaus einzusetzen.

Ehrenamt ist für sie Herzensangelegenheit

„Als Vorsitzende der Caspar-David-Friedrich-Gesellschaft trägt Hannelore Kohl dazu bei, das gleichnamige Zentrum als Geburtsstätte des großen Malers der Romantik weit über die Grenzen der Stadt hinaus bekannt zu machen“, so Fassbinder. Kohl ist auch Mitglied in der Wolfgang-Koeppen-Gesellschaft, im Förderverein des Pommerschen Landesmuseums und in der Gesellschaft zur Förderung der Greifswalder Bachwoche. Als Vorsitzende der 2015 vom Land gegründeten Ehrenamtsstiftung ist es ihr eine Herzensangelegenheit, das Miteinander zu fördern und Projekte von Vereinen oder Organisationen unbürokratisch zu unterstützen. Im Verein für Deutsch-Afrikanische Zusammenarbeit e.V. engagiert sie sich für die Bekämpfung der Armut und insbesondere die Förderung der Schulbildung im westafrikanischen Togo. Außerdem ist sie im Verein der Freunde und Förderer des Universitätsklinikums aktiv und Mitglied bei der Greifswalder Tafel. In der SPD, der sie seit 1972 angehört, leitet sie seit 17 Jahren die Bundesschiedskommission der Partei.

Verleihung beim Stadtempfang Mitte Mai

Hannelore Kohl erklärte, sie fühle sich sehr geehrt, die höchste Auszeichnung der Stadt zu erhalten. Die Rubenow-Medaille wird während des Stadtempfangs am 14. Mai verliehen.

Meerkatz Cornelia

Mehr zum Thema

Jan Böhmermann hatte schon im Vorfeld angekündigt, die Wiener Galaveranstaltung für ein starkes Statement nutzen zu wollen. Doch Iris Berben stahl ihm letztendlich die Show.

08.04.2018

Die Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) in Wiesbaden vergibt die Auszeichnung seit 30 Jahren.

08.04.2018

Die Diskussion über die Nominierung des Rapperduos Kollegah und Farid Bang für den Echo-Musikpreis geht weiter. Das Auschwitz Komitee spricht von einem beschämenden Vorgang, der Zentralrat der Juden fordert ein „Stoppschild“.

16.04.2018

Sozialdezernent Dirk Scheer tritt als Kandidat am 27. Mai für den Posten des Landrats von Vorpommern-Greifswald an. Er ist parteilos, wird aber von den Linken unterstützt. Die OZ trifft ihn am Mittwoch zu einem Interview.

18.04.2018

Gute Nachrichten: Die Zahl der Straftaten ist rückläufig, die Aufklärung wird besser. Ein Problem aber bleibt – vor allem in Greifswald.

13.04.2018

Greifswald. Die Mehrzweckhalle ist am Samstag und Sonntag fest in der Hand der Greifswalder Judokas vom Budoclub Vorpommern und deren Gästen. Vereinschef Ralf Wilke rechnet mit gut 600 Teilnehmern.

13.04.2018