Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Rückhaltebecken im Lebenspark wird im Sommer entschlammt

Greifswald Rückhaltebecken im Lebenspark wird im Sommer entschlammt

Schwere Technik hinterlässt Spuren /Gartenbaufirma muss sie wieder beseitigen

Voriger Artikel
Theater Vorpommern droht großes Haushaltsloch
Nächster Artikel
Volle Kraft voraus: Segelschiff nach Wieck getreidelt

Der Lebenspark soll seit gestern wieder hergerichtet werden.

Quelle: cm

Greifswald. „Was passiert nur auf dem Gelände des Lebensparkes in der Petershagenallee? Es sieht dort aus wie nach einer Schlacht“, moniert unser langjähriger OZ-Leser Manfred Dietrich. Vor drei Jahren sei dort eine sehr schöne Streuobstwiese gepflanzt worden. „Doch letztens wütete dort schwere Technik und machte den Eingang so gut wie unpassierbar“, schildert er.

Sämtliche Büsche seien radikal abgeholzt und so ein wunderschönes Biotop mit Brombeerhecken plattgemacht worden. Von der Stadt war zu erfahren, dass die Arbeiten erforderlich waren, weil der dortige Teich dringend entschlammt werden muss. Zuständig dafür ist das Abwasserwerk, dass den Teich 2010 von der ehemaligen Abteilung Umwelt übernommen hat. Wie Stadtsprecherin Andrea Reimann betont, konnte erst nach Übergabe des Beckens der tatsächliche Zustand gesichtet werden. Das dazugehörige marode Regenpumpwerk allerdings sei sofort bei Übergabe erneuert worden.

Die nun erfolgte Aufhebung des naturnahen Zustands rund ums Regenrückhaltebecken musste nach Reimanns Aussage sein, um die Entschlammung durchführen zu können. Die Arbeiten am Rückhaltebecken sollen im Sommer durchgeführt werden. Die Entfernung des störenden Bewuchses (Sträucher, kleine Bäume) sei in Abstimmung mit der Abteilung Umwelt der Stadtverwaltung erfolgt.

Wegen des hohen Grundwasserstandes verursachten die schweren Fahrzeuge tiefe Fahrspuren. „Leider mussten wir bis zur Witterungsbesserung und einem Absinken des Grundwasserstandes mit der Wiederherstellung der Oberfläche warten, da wir sonst immer neue Fahrspuren in den aufgeweichten Boden gefahren hätten“, erläutert Andrea Reimann. Die Wiederherstellung der Oberfläche erfolge seit gestern durch die Firma Meissner.

Wie die Stadtsprecherin weiter sagt, werde vor der Beckenentschlammung in den Sommermonaten die Zuwegung durch geeignete Maßnahmen (Aufschotterung) vor weiterer Zerstörung durch schwere Räumtechnik gesichert. Nach der Entschlammung soll auch eine Umzäunung des Beckens veranlasst werden.

Von Cornelia Meerkatz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Negast/Zimkendorf
Alte Reusen, vergessene Campingmöbel und jede Menge Müll haben die Umweltfreunde des Negaster Vereins bei ihrem Arbeitseinsatz am Ufer des Borgwallsees eingesammelt. Besonders schlimm war es im Bereich Zimkendorf.

Negaster Verein „Umweltfreunde und Angler“ ärgert sich über Schwarzangler, die sich über Verbote hinwegsetzen und besonders am Zimkendorfer Ufer Dreck und Müll hinterlassen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.