Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Rückschlag für die Brinke
Vorpommern Greifswald Rückschlag für die Brinke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:38 13.11.2014
Flohmarkt/Straßenfest Brinkstraße 16 und 17 in Greifswald Quelle: Heiko Pult
Greifswald

Der Eigentümer des Häuserkomplexes Brinkstraße 16/17, Roman Schmidt, hat einen Gesprächstermin abgesagt. Darüber informierte Bausenator Jörg Hochheim (CDU). Schmidt will die Gebäude abreißen und stattdessen ein mehrgeschossiges Wohnhaus errichten. Die „Brinke WG“ hat derzeit deshalb die Gebäude besetzt.

Die Initiative „Brinke 16/17 erhalten“ möchte auf dem im 19.Jahrhundert bebauten Grundstück unter anderem einen Stadtteiltreff etablieren und Raum für solidarische Landwirtschaft bieten.

Wie Hochheim sagte, habe er der Bitte der Initiative zur Moderation eines Gespräches mit dieser und dem Eigentümer in seinem Büro zugestimmt. Nach einer Beratung durch seinen Anwalt sagte Schmidt den Termin ab. „Ich gehe davon aus, dass die Moderation gescheitert ist“, so Hochheim.



Eckhard Oberdörfer

Die Agrarhandelsfirma Beiselen will 1,8 Millionen Euro in Ladebow investieren. Es soll ein Schritt zur Wiederlebung des Hafens sein.

12.11.2014

Der Bauausschuss befürwortet mit Mehrheit einen Edeka am Bahnhof. Gegenüber den ursprünglichen Vorstellungen wurde die Einkaufsfläche halbiert.

13.11.2014

Die Ingenieurplanung-Ost aus Greifswald möchte ein Büro in Benxi eröffnen. Damit soll eine Kopperation im Städtebau vorangetrieben werden.

13.11.2014