Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald SPD fordert Kita-Gipfel
Vorpommern Greifswald SPD fordert Kita-Gipfel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:06 11.10.2017
Greiswald

Die SPD-Fraktion der Greifswalder Bürgerschaft fordert einen Kita-Gipfel für zusätzliche Kindergartenplätze. Der Oberbürgermeister solle sich für eine solche Initiative stark machen. „Über 100 Kinder warten derzeit auf einen Kita-Platz. Die Dunkelziffer ist vermutlich sogar noch deutlich höher“, sagt der SPD-Fraktionsvorsitzende Andreas Kerath. An einem solchen Kita-Gipfel sollen die Stadt, der Landkreis, der städtische Kita-Eigenbetrieb Hansekinder sowie freie Träger teilnehmen. „Wir müssen ausloten, wo es noch mögliche Kapazitäten gibt“, sagt Kerath. Er weist auf den Rechtsanspruch auf einen Krippenplatz ab dem ersten Lebensjahr hin. Sollte das Problem nicht gelöst werden, drohen dem Landkreis Klagen. „Der Eigenbetrieb kann das Problem nicht allein lösen“, sagt Kerath. Er könne sich jedoch ebensowenig aus der Verantwortung herausziehen. Bislang ist geplant, die Platzzahl in den elf Kindertagesstätten und drei Horten nahezu konstant zu halten. Ein Großteil der Einrichtungen ist stark sanierungsbedürftig. Daher hat der Eigenbetrieb ein umfangreiches Neubau- und Sanierungsprogramm vor der Brust.

SPD-Fraktionschef Andreas Kerath

kat

Mehr zum Thema

Kreistag beschließt Zonentarif für Nordwestmecklenburg zum 1. Februar 2018

06.10.2017

Erster Sozialbericht deckt Entwicklungen auf und regt zum Handeln an

06.10.2017

Christian Schenk agiert seit einer Woche in Bergen als Koordinator für die Bereiche Kultur und Sport und will frischen Wind bringen.

10.10.2017

Wohnungsbaugenossenschaft kann laut Umfrage auf eine hohe Zufriedenheit ihrer Mitglieder bauen

11.10.2017

Auch im Tischtennis hat es Vorteile, wenn man in der eigenen Halle spielt. So wollte der Verbandsoberligist, der 1.

11.10.2017

d. Am Montagabend hatte die Geschäftsstelle des Fußballverbandes Vorpommern Greifswald den Parlamentarischen Staatssekretär für Vorpommern, Patrick Dahlemann, zu Gast.

11.10.2017