Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° Sprühregen

Navigation:
Sanierung der Arndtschule soll im Sommer beginnen

Greifswald Sanierung der Arndtschule soll im Sommer beginnen

Bund und Land fördern das städtische Bauprojekt / Gesamtkosten belaufen sich auf 6,6 Millionen Euro

Voriger Artikel
Studenten beantragen Trennung von Arndt
Nächster Artikel
Was heute in MV wichtig wird

Minister Christian Pegel mit Sarah Lena Rohde (5d) im Gespräch. Rechts neben ihm Anton Leonard Beckert (5d) und Franz Gollin (6c). FOTO: PETER BINDER

Greifswald. Das kommt als Vorweihnachtsgeschenk richtig gut: Landesinfrastrukturminister Christian Pegel (SPD) überreichte Greifswalds Oberbürgermeister Stefan Fassbinder (Grüne) und seinem Vize, Baudezernent Jörg Hochheim (CDU), gestern Mittag einen Förderbescheid für die Regionale Schule „Ernst Moritz Arndt“. Deren Sanierung wird mit 3,7 Millionen Euro aus Mitteln der Städtebauförderung unterstützt. Die Arbeiten sollen im Sommer 2017 beginnen und werden nach jetzigem Stand insgesamt 6,6 Millionen Euro kosten, so Hochheim. Die ersten Ausschreibungen werden im Januar erfolgen, die Fertigstellung ist für Sommer 2019 geplant.

„Ich werde das Bauende hier wohl nicht miterleben, weil ich aufs Gymnasium möchte. Aber es ist trotzdem toll, dass unsere Schule saniert wird“, sagt Franz Gollin aus der 6c. Sarah Lena Rohde (10) findet besonders gut, dass auf jeder Etage Toiletten für Mädchen und für Jungs gebaut werden. „Jetzt gibt es in der Schule nur ein Klo für Mädchen und eins für Jungs“, so Anton Leonard Beckert (11).

Schulleiterin Angela Leddin freut sich darüber hinaus, dass Schüler und Lehrer durch den Ausbau des Dachgeschosses und die Schaffung zusätzlicher Räume an den Flurenden mehr Platz erhalten. „Dadurch bekommen wir mehrere kleine Räume, die wir künftig multifunktional nutzen können“, so Leddin. Erfreulich sei auch, dass das Haus einen Lift erhalte. Da die Bauarbeiten bei laufendem Schulbetrieb vonstatten gehen, Zimmer freigezogen werden müssen, lässt die Stadt als Übergangslösung einen Containerbau errichten. Der soll sieben Klassen ein zeitweiliges Domizil bieten, auch Sanitäranlagen beherbergen und auf dem benachbarten Bolzplatz stehen. „Es wird Lärm und Dreck geben. Dafür schon mal Entschuldigung“, sagt Minister Pegel, „aber hinterher ist es dafür um so schöner.“

ph

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Harald Jürgen Freyberger, Chefarzt der Erwachsenenpsychiatrie am Hanseklinikum, spricht über Depressionen, den Kampf gegen Demenz und das Vorurteil der Psychiatrie als „Irrenanstalt“

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Greifswald
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.