Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Schadstoffe im Heizhaus

Greifswald Schadstoffe im Heizhaus

Laut Gutachten kann das Haus derzeit nicht als Studentenclub genutzt werden.

Voriger Artikel
Landesarchiv: Fast 95 Prozent der Bestände erschlossen
Nächster Artikel
Brandserie geht weiter: Polizei sucht Brandstifter

Das frühere Heizhaus der Alten Frauenklinik direkt an der Stadtmauer.

Greifswald. Der Studentenclub C 9 bleibt weiter heimatlos. Der Grund dafür sind Schadstoffe im früheren Heizhaus der ehemaligen Frauenklinik in der Wollweberstraße. Das habe ein Gutachten im Auftrage des Studentenwerks ergeben, informierte der Vorsitzende des Verwaltungsrates, Erik von Malottki. „Die Luft ist durch Schadstoffe belastet“, erläutert er.

Das frühere Heizhaus sei der aktuelle Vorschlag des Rektorats zur Unterbringung des Traditionsclubs, erläutert von Malottki. Es liegt direkt an der Stadtmauer. Bis Ende letzten Jahres hatte der C

9 sein Domizil in der Hunnenstraße. Dort musste der Club ausziehen, weil das Gebäude als Teil des neuen Campus der Geisteswissenschaften umgestaltet wird (die OZ berichtete).

Die Universität hatte in den letzten Jahren schon mehrfach Ärger mit Schadstoffen. Waren es in der alten Augenklinik Holzschutzmittel und in der Alten Physik große Mengen Quecksilber, so ist es dieses Mal Öl. Es gab Flecken, die bereits auf Probleme hinwiesen. Heizöl wurde von den Gutachtern im Putz und im Mauerwerk nachgewiesen, berichtet von Malottki. Daher sei mit anhaltenden Ausgasungen und somit einer ständigen Belastung der Raumluft zu rechnen. „Wir lassen jetzt durch das gleiche Büro untersuchen, was eine Sanierung des Hauses kostet“, sagt Ina Abel, Vize-Geschäftsführerin des Studentenwerks. Die Ergebnisse sollten bis Ende dieses Monats vorliegen. Danach müsse man entscheiden, wie es weitergeht, so Abel.

eob

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.