Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Schätze aus dem All: Meteoritensammlung aufgearbeitet

Greifswald Schätze aus dem All: Meteoritensammlung aufgearbeitet

In der „Typen- und Originale-Sammlung“ des Instituts für Geographie und Geologie an der Uni Greifswald lagert eine wissenschaftshistorisch überaus bedeutsame Kollektion.

Voriger Artikel
Berufskundetraining an der Wirtschaftsakademie Nord
Nächster Artikel
Kreis sucht Containerplätze nahe dem Hansering

Josefine Lenk von der Uni Greifswald mit einem Meteoriten.

Quelle: Christian Rödel

Greifswald. Die Uni Greifswald hat eine neue „Schatzkammer“: Ganz oben, unter dem Dach des Instituts für Geographie und Geologie. Eine dicke Feuerschutztür verschließt den klimatisierten Raum. Hier, in der „Typen- und Originale-Sammlung“, lagert eine wissenschaftshistorisch überaus bedeutsame Kollektion: 400 verschiedene Meteoriten. Hauchdünne Meteoriten-Scheibchen für mikroskopische Untersuchungen, so genannte Dünnschliffe. Uralte, vergilbte Original-Unterlagen. Tektite. Pseudometeoriten, also wie Meteoriten aussehende Gesteine irdischen Ursprungs. Insgesamt rund 1000 Exponate.

Die viel zu erzählen haben: „In den Meteoriten finden sich Informationen über die Entstehung des Sonnensystems“, erklärt Anna Cerny, angehende Geologin und Meteoriten-Expertin. Die Greifswalder Sammlung sei ein wahrer Schatz. Da Meteoriten oft zerteilt würden, erklärt sie, seien die Exponate „wie Sicherheitskopien“.

Die „alle Wirren, alle Weltkriege gut überstanden haben“, ergänzt Stefan Meng, Sammlungsleiter und Paläontologe. Denn: Der größte Teil der Sammlung ist schon etwas älter und geht auf Emil Cohen (1842 – 1905) zurück. Der Greifswalder Professor für Mineralogie und Geologie trug damals Meteoriten aus aller Welt zusammen.

Luczak, Thomas

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
Veronika (18) nutzt den Wertstoffplatz auf dem Nexöplatz für die Glasentsorgung.

Die Entsorgungsgesellschaft ist auf die Hilfe der Stadt angewiesen und trifft auf Widerstand von Bürgern

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Greifswald
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist